Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

„Martin war ein guter Mann, zeigt uns wie man teilen kann“

Prackenbach, den 10.11.2017

Stimmungsvolle Martinsfeier in der vollen Pfarrkirche – Plätzchen für die vielen Kinder

 

Moosbach/Prackenbach. Obwohl eiskalter Nieselregen am Freitagabend den Winter ankündete, fanden sich trotzdem viele Kindergartenkinder von der Pfarreiengemeinschaft Moosbach, Prackenbach und Krailing mit ihren Eltern und Angehörigen bei der Pfarrkirche St. Johannes ein, bis schließlich im Gotteshaus nur noch einzelne Plätze frei waren, wo Pfarrer Josef Drexler mit Diakon Andreas Dieterle mit dem Kindergartenpersonal eine stimmungsvolle Feier ausrichteten.

 

„Gottes Licht strahlt nicht allein, alle helfen, Groß und Klein“, sangen eingangs die Kinder mit Gitarrenbegleitung von Birgit Schedlbauer und Pfarrer Josef Drexler meinte bei der Begrüßung: „Vielleicht ist es so ein nasskalter Tag wie heute gewesen, als vor 1600 Jahren, als Martin, geprägt von christlicher Nächstenliebe, mit dem frierenden Bettler am Straßenrand geteilt hat“ und hieß alle Kindergartenkinder mit ihren Laternen und deren Eltern und Angehörige herzlich willkommen.

Mit dem Lied: „Kommt und seht, wie´s dem armen Mann geht“ leiteten die Vorschulkinder in das Pantomimenspiel über, das einige Kinder in Instrumentalbegleitung rührend zum Besten gaben.

 

„Martin und der Bettler“ war der Titel des Stückes, bei dem der Bettler am Straßenrand sitzt und die Menschen achtlos an ihm vorüber gehen. Nach dem er auf sein Bitten kein Gehör erhielt, kommt Martin vorbei und hilft ihm auf und die Leute blieben neugierig stehen. Dann teilt er seinen Mantel und gibt dem Bettler die eine Hälfte davon. Zum Schluss nehmen alle Martin und den Bettler in die Mitte.

 

Großer Gott wir danken dir, dass es immer wieder Menschen gibt, die, wie der Hl. Martin für die Armen und Schwachen da sind, baten die Kinder in ihrem Gebet und Pfarrer Drexler erklärte den Kindern, dass Martin, ein junger Mann aus Frankreich, mit seiner Großherzigkeit weltberühmt und für seine gute Tat sogar noch ausgelacht wurde.

In der Nacht hatte Martin einen Traum und es erschien ihm Jesus, gekleidet mit der Hälfte seines Mantels und Jesus sagt: was ihr dem Geringsten meiner Brüder tut, das habt ihr mit getan.

Martin gründete ein Kloster und wurde schließlich zum Bischof ernannt, so Pfarrer Drexler.

 

Nach dem Pfarrer Drexler alle Besucher mit dem Segen entließ, verteilte er und Diakon Andreas Dieterle an die Kinder Plätzchen und die Feier endete mit einem Gitarrenspiel.

 

Foto: Kinder beim Martinsspiel- li. Julia Frohnauer, Birgit Schedlbauer (Gitarrenspielerin), KG-Leiterin Sonja Meier