Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

Moosbach feierte 20-jähriges Jubiläum

Prackenbach, den 03.12.2017

Der Weihnachtsmarkt war mit seinen vielen Geschenkartikeln und Attraktionen wieder ein voller Erfolg – Dank für langjährige Helfer

 

Moosbach. Obwohl es eisig kalt geworden war, konnte die Dorfgemeinschaft am 1. Adventwochenende bei ihrem traditionellen Weihnachtsmarkt nicht über Besuchermangel klagen. Schon am Samstag und vor allem am Sonntag drängten sich die Besucher auf dem Kindergartenparkplatz beim Feuerwehrhaus, wo sich im Halbkreis 11 Buden aneinander reihten, die mit Lichterketten und Tannengrün um die Wetter glänzten, das vor allem am Abend besonders reizvoll aussah. Für dieses Jahr war der Krieger- und Soldatenverein für die Organisation verantwortlich.

Aus allen Teilen der Gemeinde Prackenbach und der Umgebung waren sie gekommen, wobei nahezu 500 Besucher gezählt wurden, die unter dem Torbogen (Moosbacher Dorfweihnacht) in den Innenhof des Parkplatzes drängten, wo die Aussteller ihre Kostbarkeiten präsentierten.

 

Ein wunderschön geschmückter riesiger Christbaum stand in der linken Ecke des Platzes, wo auch das Postamt untergebracht war und die Möglichkeit bestand, an das Christkind einen Brief einzuwerfen, deren Absender garantiert eine Nachricht zugesichert war. In diesen Bereich hatte sich auch ein Nikolaus einquartiert und auf der gegenüberliegenden Seite ein riesengroßer Schneemann, die über das herrliche Ambiente wachten.

 

In ihren Buden hielten die Ortsvereine und einige Privataussteller nicht nur Geschenk- und Weihnachtsartikel in allen Variationen feil, leckere Plätzchen, Kuchen, Schmalzgebäck, Kaffee und Honig, auch Rosswürstl, eine Brotzeit und Getränke für den kleinen Hunger. Fehlen durfte auch nicht der Glühwein und Kinderpunsch und schließlich die leckere Gulasch- und Kartoffelsuppe von der Feuerwehr.

 

Am Samstag eröffnete eine Reihe von Bergschützen mit ihren Böllern den Weihnachtsmarkt und ließen die Ortschaft regelrecht erzittern und Hans Miethaner, Vorstand der Reservisten als Organisator hieß die Besucher herzlich willkommen. Dann erklärte Bürgermeister Andreas Eckl den Weihnachtsmarkt für eröffnet. Er gratulierte den Dorfvereinen für den 20-jährigen Weihnachtsmarkt und lobte sie für ihre große Leistung, die sie wieder vollbracht haben. Die Adventszeit sei eine schöne Zeit, vor allem für die Kinder, bemerkte Eckl, schließlich steht das Christkind in drei Wochen schon vor der Tür. Lasst es euch gut gehen, meinte er, wünschte heute schon schöne Feiertage, viel Spaß im Markt und eine schöne Zeit.

 

Auch am Sonntag hieß Hans Miethaner wieder die Gäste herzlich willkommen und kündete ein reichhaltiges Programm mit dem Besuch des Nikolaus an, der für jedes Kind ein Geschenk mitbringen wird. Auch bedankte er sich bei den Sponsoren für 400 Preise aus der Tombola und für 32 Hauptpreise.

 

Auch Pfarrer Drexler richtete am Sonntag ein geistliches Wort an die Besucher und gratulierte zunächst der Dorfgemeinschaft zu seinem 20–jährigen Weihnachtsmarkt und dankte allen, die diese beliebte Veranstaltung so viele Jahre mitgetragen hat. Auch die Kirche vor Ort leistet dazu jedes Jahr ihren bescheidenen Beitrag.

Die Weihnachtszeit ist eine stimmungsvolle Zeit, deren Zauber sich Niemand entziehen kann, so Pfarrer Drexler. Neben Plätzchen, Glühwein und gefühlvollen Liedern, sollten wir nicht vergessen, wie groß die Liebe Gottes zu uns sein kann, dass er selber Mensch geworden ist. Zum persönlichen Kontakt von Mensch zu Mensch sind wir bei diesem Weihnachtsmarkt eingeladen, lieben Menschen eine Freude zu bereiten. In diesem Sinne wünschte er menschlich bereicherte Stunden.

 

In der Turnhalle bereitete sich inzwischen eine Gruppe der Kindertanzgruppe des Gartenbauvereins unter der Leitung von Laura Hackl auf ihren Auftritt vor, wobei die Mädels mit ihrem Pink-Rosa- Outfit, (Kreationen von Ingrid Hackl), nach dem Titel „der Eiskönigin“ mit ihrem Stockschleier, Waka Waka rot Schakira oder dem Tanzstück „Kiss Kiss“, ein Moder –Tanzstück durch die Turnhalle flogen und die vielen Zuschauer vor Begeisterung Applaudierten.

Auch Marlene Aigner aus Kirchaitnach hatte man mit einer Zaubershow ins Programm aufgenommen und die Kinder durften zum Schluss Ballon modellieren, wovon nicht nur die Kleinen, sondern auch die Erwachsenen begeistert waren.

 

Vor dem Besuch des Nikolaus bedankte sich die Organisatorin Agathe Obermeier bei der Dorfgemeinschaft, die 20 Jahre mitgemacht haben und überreichte eine große Tafel „Merci“ an die Vertreter der Buden: FW mit Mathilde Stelzl, KuSV Stefan Obermeier, SV mit Michael Baumgartner, LJ Alexandra Fleischmann und Ludwig Freund jun..

Der Dank galt auch allen, die stets den WM unterstützt haben, wie Bettina Eckl, der Nikolaus und die Engel, Xaver Wenzl und Alfons Eckl, Mirco Penzkofer und Johann Miethaner.

 

Dann wurde es eng auf dem Platz, denn der Nikolaus alias Mirco Penzkofer erschien mit seinen Engeln auf der Treppe zum Platz und verteilte an jedes Kind einen Adventskalender, die zu einem Teil das Pfarramt gestiftet wurden. Auch über 32 Hauptpreise freuten sich verschiedene Weihnachtsmarktbesucher, die aus den Nieten der Tombola bereitgestellt wurden.

Den 1. Preis einen Betrag von 100,- € von der Fa. Zollner Zandt erhielt Florian Hackl, über den 2. Preis von ebenso 100,- € freute sich Manfred Högerl von Lorenz-Bau sowie über den 3. Preis über 50,-€ den Michael Rabenbauer in Empfang nahm, gestiftet von der Schreinerei Eckl Zandt.

 

Am Abend zeigte sich wieder der Zusammenhalt, denn so schnell die Buden aufgebaut waren, verschwanden sie in Windeseile, so dass schon um 20.00 Uhr vom Weihnachtsmarkt nichts mehr zu sehen war, nur der wunderschöne Weihnachtsbaum hält bis Hl. Dreikönig Stellung.

 

Fotos:
Bild 1: Dank an die Initiatoren, (Stefan Obermeier, Ludwig Freund jun., Agathe Obermeier, Alexandra Fleischmann, Bettina Eckl, Alfons Eckl, Mathile Stelzl, Michael Baumgartner, es fehlen Xaver Wenzl, Mirko Penzkofer und Johann Miethaner

Bild 2: Nikolaus alias Mirko Penzkofer mit Engel

Bild 5: Bürgermeister Andreas Eckl bei der Eröffnung - beim Schneemann

Bild 6: Begrüßung durch Initiator Hans Miethaner

Bild 7: Kindertanzgruppe

Bild 8: Frauenbund mit Leckerem

Bild 9: Pfarrer Drexler bei der Begrüßung

Bild10: WM mit vielen Besuchern

 

Fotoserien zu der Meldung


20. Moosbacher Dorfweihnacht 2017 (03.12.2017)