Link verschicken   Drucken
 

Der Frauenbund traf sich zur Jahreshauptversammlung – Kreuzweg zum Weltgebetstag

Prackenbach, den 06.03.2018

Sammlung für die Frauen in Surinam – Ehrung langjähriger Mitglieder – Neuwahlen standen auf dem Programm

 

Moosbach/Altrandsberg. Die Mitglieder des Frauenbundes trafen sich am Dienstag im Gasthaus Laumer in Altrandsberg zu seiner traditionellen Jahreshauptversammlung, bei der Neuwahlen auf dem Programm standen, wobei sich jedoch auf vielfachen Wunsch der Mitglieder, ohne große Abstimmung, die bewährte Gruppe für die nächsten vier Jahre wieder zur Verfügung stellte. Zu ihnen zählen die Vorstandssprecherin Hedwig Plötz, Ingrid Ettl (Kassier), Hilde Gierl (Schriftführerin) aus Moosbach, Marianne Laumer, Irmi Meindl aus Altrandsberg. Kassenprüfer bleiben Helga Pongratz, Renate Kolmer, als Beisitzer stehen dem Team Annerl Wühr, Margita Lorenz und Rosi Probst zur Seite.

Erwähnenswert sei, dass das Team seit acht Jahren in vorbildlicher Weise die Geschicke des Frauenbundes Moosbach/Altrandsberg lenkt und stets Zusammenhalt signalisierten.

 

Der Generalversammlung ging ein Kreuzweg in der Schlosskirche in Altrandsberg voraus, den Pfarrer Josef Drexler mit den Frauen gestaltete. „Zunächst sprach Vorstandssprecherin Hedwig Plötz über den Weltgebetstag, der in diesem Jahr Surinam, dem kleinsten Land Südamerikas gewidmet ist. Es liegt zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana und hat rund 540.000 Einwohner. In Surinam, wohin Missionare einst den christlichen Glauben brachten, ist heute fast die Hälfte der Bevölkerung christlich. Doch das einst gut ausgebaute Sozialsystem ist mittlerweile kaum noch finanzierbar. Während der massive Rohstoffabbau die einzigartige Natur Surinam zerstört, fehlt es in Politik und Gesellschaft des erst 1975 unabhängig gewordenen Landes an nachhaltigen Ideen für Alternativen. Dass das Gleichgewicht aus den Fugen gerät wird besonders für Frauen und Mädchen zum Problem, denn auch Gewalt gegen Frauen und Kinder nehmen zu.

Auch der Frauenbund möchte ein Zeichen der Verbundenheit setzten, das den Frauen zu Gute kommt. Darum bat Ingrid Ettl nach dem Kreuzweg um eine Spende, wobei 94,00 Euro zusammen kamen.

 

In der anschließenden Generalversammlung im Gasthaus Laumer konnte Hedwig Plötz neben dem geistlichen Beirat Pfarrer Josef Drexler und Diakon Andreas Dieterle 26 Mitglieder begrüßen und bat die Anwesenden um eine Gedenkminute und ein stilles Gebet für die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder. Zu ihnen gehören Marianne Hammerl, Gferet, Anna Bauer, Moosbach, Rosa Laumer Altrandsberg und Mathilde Rinkl, Moosbach.

 

Schriftführerin Hilde Gierl erinnerte in ihrem Jahresbericht über die Teilnahme zahlreicher kirchlicher Veranstaltungen, Oktoberrosenkranz, Maiandachten, Kreuzweg und ein Rorate für die verstorbenen Mitglieder. Auch verschiedene Vorträge und Kochkurse wurden belegt und Kräuterbüschel und Blumenteppiche gebastelt. Schließlich durfte eine Valentinsfahr, ein Jahresausflug nach Tetenwand und Abensberg sowie ein Sommernachtsfest nicht fehlen. Zudem richtete man im letzten Jahr für die Geburtstagskinder ein gemütliches Kaffeetrinken aus und mit einer Adventsfeier endete das umfangreiche Jahresprogramm.

 

Schatzmeisterin Ingrid Ettl informierte über die Finanzen. Die Eintragungen hatten zuvor Helga Pongratz und Renate Kolmer geprüft, die wie immer eine einwandfreie Führung bestätigten. Der Kassierin und der ganzen Vorstandschaft wurde Entlastung erteilt. In diesem Zusammenhang erwähnte Ettl, dass der Frauenbund neben diversen Ausgaben, die meist in die Pfarrei fließen, viele Spenden geleistet hat.

Pfarrer Josef Drexler dankte in seinem Grußwort dem Frauenbund für seine wertvolle Arbeit und bat die Mitglieder, das Team auch weiterhin zu unterstützen.

Diakon Andreas Dieterl freute sich, dass er heute beim Frauenbund dabei sein durfte und bemerkte, dass er eigentlich durch seine Oma beim Frauenbund aufgewachsen sei und bei vielen kirchlichen Veranstaltungen mit eingebunden war.

 

Ehrungen

Für langjährige Treue zum Verein wurden in diesem Jahr vier Mitglieder geehrt:

Für30 Jahre Olga Kolbeck und Angelika Wipp und

für 20 Jahre Marianne Meier und Stefanie Hauptmann

 

Die nächsten Termine: 31.03. Osterkerzenverkauf – Bitte um Spende von Osterlämmern, 10.04. Vortrag „Aluminium Leichtgewicht mit schweren Folgen, 15.05. Maiandacht nach Bodenmais, 07.04. Geburtstagskaffee, 15.05. Maiandacht nach Bodenmais, 30.05. Blumenteppich für Fronleichnam, 05.06. Vortrag Lumara, 10.07. Sommernachtsfest, 14.08. Kräuterbüschel Binden, 18.08. Jahresausflug, 20.09. Gemeinschaftsversammlung „Organspende“, 09.10. Oktoberrosenkranz 21.11. Adventkranzbinden, mit einem Rorate und Adventsfeier am 11.12. schließt sich das Jahresprogramm.

 

Foto: Diakon Andreas Dieterle, Pfarrer Josef Drexler, Hedwig Plötz, Hilde Gierl, Marianne Laumer, Ingrid Ettl – Irmi Meindl fehlt- Ehrung Olga Kolbeck, im Hintergrund die Hl. Maria Magdalena

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Der Frauenbund traf sich zur Jahreshauptversammlung – Kreuzweg zum Weltgebetstag

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

14.12.2018
 
15.12.2018 - 18:00 Uhr
 
15.12.2018 - 19:30 Uhr
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald