Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

Mofa-Challenge ging am Samstag in die 20. Runde – 38 Teams gingen in 3 Klassen an den Start

Prackenbach, den 01.09.2018

Rund 500 Zuschauer erlebten ein spannendes Rennen

 

Prackenbach/Thannhof. Der 20. Challenge-Cup, der am Samstag-Nachmittag auf der MCC-Strecke am Thannhof wieder über die Bühne ging, erwies sich witterungsbedingt für die Fahrer als hervorragend, jedoch für die Zuschauer ein paar Grad zu kalt. Trotzdem aber kann man das Rennen mit seinen ca. 500 Zuschauern als sehr gut besuchte Veranstaltung bezeichnen, bei der während des Rennens kaum Regen fiel.

Trotzdem hat man Infolge der ungünstigen Witterung und der frühzeitig einbrechenden Dunkelheit das Rennen eine halbe Stunde früher gestartet als geplant, gedüst wurde also vier Stunden ununterbrochen von 15.00 bis 19.00 Uhr auf der ca. 800 m langen Strecke. Gas geben durfte man erst, wenn im Pflichttraining die beste Rundenzeit der jeweiligen Teams ermittelt war und in dieser Reihenfolge eine langsame Einführungsrunde zurückgelegt war. Man nennt das einen fliegenden Start.

 

Es war im Allgemeinen ein sehr schnelles und extrem spannendes Rennen über die gesamten vier Stunden, dessen Rennleitung Schriftführer Alexander Holzapfel innehatte. Dank ging an alle gesamten Teams des MCC Prackenbach und allen Helfern, welche an, vor und nach der Veranstaltung aktiv waren.

Ein besonders herzlicher Dank galt auch allen Sponsoren, Gönnern und Anliegern, welche diverse Gegenstände und Grundstücke zur Verfügung gestellt haben. Auch die After-Race-Party war ein voller Erfolg und sehr gut besucht. Ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön an die Band PowerFool für ihren super Auftritt.

Ein herzlicher Dank ging von Seiten Holzapfels an die 38 Teams, die in 3 Klassen an den Start gingen. 19 Teams in der Freestyle-Klasse, 11 Teams in der Mofa-Klasse und 8 Teams in der Roller-Klasse, für ihre Teilnahme und die faire Fahrweise aller Fahrer. Zum Glück gab es keine schweren Unfälle, nur ein Einsatz für den Rettungsdienst des BRK – gute Besserung an die Verletzten und ein herzliches Dankeschön an das Rettungsteam von Seiten des Sprechers.

 

Die Sieger im Überblick:

Klasse Freestyle:

1. Platz 161 Runden (Team: Offroad Runner; Fahrer: (Thomas Fuchs, Marco Sixt

Fernando Di Napoli)

2.Platz 155 Runden (Team: Yellow Arrow)

3. Platz 151 Runden (Team: die Hoizer)

Klasse Mofa:

1. Platz 147 Runden (Team: Sturm Racing Team; Fahrer: Nico Brunnbauer, Stefan Sturm, Alex Fuchs)

2. Platz 146 Runden (Team: Wülde Hund)

3. Platz 144 Runden (Team: KFB Racing Team)

Klasse Roller:

1. Platz 141 Runden (Team: Bad Luck Fucking Scooter Team; Fahrer: Bastian Plötz ,Michael Pätzig, Benjamin Maier)

2. Platz 139 Runden (Team: Fischl Bau MX)

3. Platz 120 Runden (Team: die Ahnungslosen)

Sonderpokale:

Best of Show:Team: Duif im Woid 1

Jüngstes Team: Team; Fischl Bau MX

Frauen Team: Team; Bixen Racing

Weiteste Anreise: Team; Yellow Arrow und die Hoizer, beide Teams hatten jeweils 236 km Anreise

Bei der Siegerehrung durfte sich jede Mannschaft über einen Pokal freuen. Außerdem gab es vier Sonderpokale. Die Verantwortlichen des MCC freuten sich über die große Resonanz und die zahlreichen Zuschauer.

 

Foto: Einführungsrunde vor dem Start

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Mofa-Challenge ging am Samstag in die 20. Runde – 38 Teams gingen in 3 Klassen an den Start