Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

Pauline Walz aus Krailing starb mit 83 Jahren

Prackenbach, den 25.09.2018

Ihr Leben war alles andere als leicht und doch war sie tapfer bis zum Ende

 

Krailing. Die Filialkirche St. Peter und Paul war bis auf den letzten Platz gefüllt, als am Dienstag eine stattliche Zahl Trauergäste der stets freundlichen und geschätzten Pauline Walz bei ihrer Beerdigung die letzte Ehre erwiesen und den Angehörigen ihre Anteilnahme bekundeten. Nach langer, mit großer Geduld ertragener Krankheit gab sie ihr Leben im Alter von 83 Jahren ihrem Schöpfer zurück, für welche die Angehörigen sehr treffend den Spruch auf dem Sterbebild drucken ließen:

„Als Gott sah, dass der Weg zu lang, die Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um sie und sprach: „Komm heim.“

 

Wir sind zusammengekommen, um der Verstorbenen Pauline Walz mit einer Hl. Messe einen letzten Liebesdienst zu erweisen und anschließend ihre Urne zu bestatten, bemerkte Pfarrer Drexler bei seinen Begrüßungsworten. Bei jedem Messopfer wird ja das Opfer der Lebenshingabe Jesu damals am Kreuz stets von neuem Gegenwärtig und wir werden mit ihr dadurch in steter Verbindung bleiben, so Pfarrer Drexler.

 

Die Lesung, welche Jutta Biebl vortrug, wurde von Pfarrer Drexler mit Bedacht aus dem 1. Brief des Apostels Petrus ausgewählt, weil Gott ihren Glauben so ungemein hart geprüft hat, sie ihm aber in allen Prüfungen die Treue bewahrt hat. Der Gottesdienst wurde vom Kirchenchor Prackenbach-Krailing unter der Leitung von Ramona-Preiß-Höcherl musikalisch umrahmt, die noch zum Schluss „Segne du Maria“ anstimmten, ausgeschmückt von Ulrike Altmann auf der Orgel.

 

In seiner Traueransprache blendete der Geistliche zurück auf das Leben und deren Schicksalsschläge von Pauline Walz, die am 17. April 1935 als zweitältestes von zehn Kindern den Eheleuten Schreiner in Krailing in die Wiege gelegt wurde.

Nach der Schulzeit musste sich Pauline Walz bereits mit 14 Jahren in der Landwirtschaft, zunächst in der näheren Umgebung ihr Brot selber verdienen. 1958 begab sie sich ins Württembergische, wo sie auf dem Gräflichen Hofgut Mauer die Landwirtschaft von der Pike auf erlernte und zuweilen auch als Näherin tätig war. Hier hat sie auch ihren Rudi kennen gelernt, mit dem sie 1962 die Ehe schloss.

 

Wieder zurück nach Krailing kam1965 ihre einzige Tochter Cornelia zur Welt und Anfang der 70er Jahre hat sich dann das Paar ein neues Familienheim errichtet. Das Glück war vollkommen, als sich auch noch mit Claudia und Anita zwei Enkelkinder einstellten.

Doch das Schicksal griff hart zu, als bei Pauline ein Gehirntumor festgestellt wurde und 2000 sich der nächste schwere Schlag für das Ehepaar Walz und Schwiegersohn Ferdinand Weinbacher einstellte, als die einzige Tochter Cornelia, die damalige Leiterin des Krailinger Kinder- und Jugendchors an Krebs erkrankte und 2003 in jungen Jahren starb.

Zuletzt litt Pauline selbst an Krebs, so dass sie im Alter von 83 Jahren nach langem schwerem Leiden verstarb.

 

Pauline Walz hat nicht rebelliert gegen Gott und der Welt. Davon konnte sich Pfarrer Drexler und später Diakon Dieterle überzeugen, die in den letzten Jahren die Krankenkommunion ins Haus brachten. Pauline wurde von ihrem Ehemann Rudi aufopfernd und vorbildlich gepflegt, unterstützt von Schwiegersohn Ferdinand und sie erschien ihm als eine in den Willen Gottes ergebene Frau. Sie gehörte zu den großen Menschen, ein echtes Vorbild im Glauben, wertvoller als Gold, das im Feuer geprüft wurde, wie es in der Lesung geheißen hat. Haben sie Dank dafür, Pauline Walz, so Pfarrer Drexler, mögen wir ihr Vorbild im Glauben nicht vergessen und möge sie selber im Himmel ihr ewiges Heil erreichen, das Gott für alle seine Getreuen bereithält.

 

Nach dem Trauergottesdienst geleitete Pfarrer Drexler, die Angehörigen und alle übrigen Trauergäste die Urne mit der Verstorbenen zum Friedhof, wo sie nach den Gebeten des Priesters an der Seite ihrer Tochter Cornelia bestattet wurde.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Pauline Walz aus Krailing starb mit 83 Jahren