Link verschicken   Drucken
 

Erntedankandacht in der Grundschule

Prackenbach, den 08.10.2018

„Danken macht Freude, mir und anderen“

 

Prackenbach. In der großen Aula der Grundschule Prackenbach feierte am Montag Diakon Andreas Dieterle mit der Religionslehrerin Elisabeth Ziereis sowie den Schülern und Lehrkräften eine Erntedankandacht, die sie mit dem Lied „Laudato si“ einleiteten.

Nach der Begrüßung kam Diakon Dieterle auf den Herbst mit seiner wunderbaten Farbenpracht zu sprechen das unsere Natur von der schönsten Seite zeigt. Es ist die Zeit, wo wir Erntedank feiern. Auch in der Grundschule wollten sie Gott Dank sagen für all seine Gaben und wenn wir zusammen sind, dann ist auch Gott bei uns, so Dieterle.

 

Erntedank ist ein tolles Fest, so Elisabeth Ziereis, denn es ist immer schön, wenn wir Grund zum Danken haben und wenn wir dann auch tatsächlich danke sagen, denn Danken macht Freude, mir und anderen. Auf die Frage Dieterles, ob wohl den Kinder Gelegenheiten einfallen, jemanden Danke zu sagen, meldeten sie sich eifrig. Auch Gott freut sich, wenn wir nicht alles als für selbstverständlich ansehen, was er uns schenkt. „Und so wollen wir ihn mit dem Kyrie in unserer Mitte begrüßen“ so der Diakon.

„Danke für diesen guten Apfel“ sangen dann die Kinder und einige Schüler der 2. Klasse erzählten anschließend in ihrer Geschichte über das Danke-sagen für ein Brot und Markus schließlich bei Gott landete, dem er letztendlich zu Dank verpflichtet ist. Bei der denkwürdigen Erzählung berichten die Kinder von Markus, der in den Kaufladen kommt, um ein Brot zu kaufen und will sich dafür bedanken. Danke nicht mir sagte die Verkäuferin und verwies ihn zum Lieferanten, dieser zum Bäcker, der nächste zum Müller oder zum Spediteur. Letztendlich landete Markus beim Getreidespeicher, anschließend beim Bauern, bei den Samenkörnchen und bei der Erde. Du musst dem danken sagten alle, der uns gemacht hat. Und Markus betete: Danke Gott für die Erde, den Regen und die Sonne und für den Samen und den Bauern und danke Gott, dass er den Menschen hilfst, alles verwirklichen zu können. Zum Schluss sangen alle: Gott ich will dir Danke sagen.

 

Nach den Fürbitten fassten sie all ihre Bitten zusammen in dem Gebet, das Jesus uns selber geschenkt hat, „das Vater unser“. Bevor alle sich zum Friedensgruß ein Zeichen des Friedens und der Versöhnung reichten, unerwähnte Dieterle, dass da wo Menschen dankbar sind für Gottes Gaben und ein echtes Herz haben für andere, da gibt es keinen Platz für Hass, Streit und Unfrieden und so baten sie Gott gemeinsam, er möge Einheit und Frieden schenken.

  1. Ende der Erntedankandacht gab Diakon Dieterle allen Anwesenden seinen Segen und mit dem „Laudato s“, bei dem alle fröhlich mitklatschten und sprach den Kindern ein großes Lob aus, dass sie wunderbar mitgemacht haben.

 

Foto: Karin Winklbauer, Elisabeth Ziereis und Diakon Andreas Dieterle

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Erntedankandacht in der Grundschule

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

11.12.2018 - 19:00 Uhr
 
12.12.2018 - 13:30 Uhr
 
13.12.2018 - 19:30 Uhr
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald