Link verschicken   Drucken
 

Siebter Weihnachtsmarkt trotz frostiger Temperaturen wieder ein toller Erfolg

Prackenbach, den 16.12.2018

Pfarrer und Bürgermeister begrüßten an beiden Tagen die Besucher- Guter Zusammenhalt bewiesen

 

Hagengrub. Nach einjähriger Pause hat der Dorfverein wieder einen Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt, der auf dem Parkplatz vor dem ehemaligen Dorfwirtshaus aufgestellt wurde. Mit einem herzlich willkommen und einem Transparent „Hagengruber Weihnachtsmarkt“ wurden die Besucher willkommen geheißen, die vor allem am Samstag in Scharen den Markt besuchten.

 

Die Veranstalter dürften zufrieden sein, denn aus Nah und Fern wurde die glitzernde Budenstadt mit seinen erlesenen Attraktionen angesteuert, von denen die Besucher sehr angetan waren, wobei sich wieder einmal der Spruch bewahrheitete: „Klein aber fein“.

In einem Halbkreis reihten sich die acht Verkaufsstände aneinander, die mit Lichtern und Girlanden um die Wette glänzten. In ihrem Innenleben bot der Dorfverein und weitere Aussteller Glühwein, Kinderpunsch und Wurstsemmeln sowie leckere Kuchen und Torten und Schmalzgebäck an.

Den Vorraum des ehemaligen Dorfwirtshauses hatten die Veranstalter sehr weihnachtlich ausstaffiert, wo beim Losverkauf der insgesamt 400 Preise großer Andrang herrschte. Auch zum Kinderschminken huschten die Kleinen in den Raum, die sich anschließend mit bemalten Gesichtern präsentierten.

 

Es gab selbstgebackene Plätzchen, Weihnachtsdeko und handgefertigter Schmuck, Filztaschen, Socken, Mützen und wunderschöne Malereien aus der Hand von Rosi Baumgartner. Ein Flohmarkt wurde angeboten und gefragt war eine warme Suppe zum Aufwärmen.

 

Am Samstag-Abend eröffneten die Böllerschützen aus Schwaben den Weihnachtsmarkt und Pfarrer Josef Drexler richtete ein Grußwort an die vielen Menschen. Auch Vorsitzender Hans Kuffner war ganz aus dem Häuschen ob der vielen Menschen und hieß alle herzlich willkommen.

Auch am Sonntag waren wieder die Böllerschützen auf dem Posten und ließen den Ort regelrecht erzittern und nach und nach füllte sich der Parkplatz mit großen und kleinen Besuchern. Zum Aufwärmen hatte man vorgesorgt, so dass keiner frieren musste.

 

Vorsitzender Hans Kuffner freute sich über den gelungenen Markt, den sie nun zum siebten Mal auf die Beine stellten und hieß alle herzlich willkommen, wobei sie sich wieder eine Reihe von Attraktionen einfallen ließen. Er hieß Bürgermeister Eckl mit der Familie herzlich willkommen und dankte allen für ihr Kommen. Für die Mitwirkenden hatte Kuffner je ein Geschenk mitgebracht. Es freuten sich darüber die Böllerschützen, Chorleiterin Alexandra van Beek. Sofia Kellermeier und Oksana Koman. Dank zollte er Cindy Kuffner und Heide Geiger für ihren unermüdlichen Einsatz, seinen engsten Mitarbeitern vor allem 2. Vorsitzenden Thomas Decker, der als Organisator ständig im Einsatz war.

Dann übergab Kuffner das Wort an Bürgermeister Eckl, der den Sonntäglichen Markt eröffnete. Er freute sich über den gelungenen Weihnachtsmarkt und seinen einfallsreichen Ständen und lobte sie auch im Namen der Gemeinde für die Entscheidung des Dorfvereins, alle zwei Jahre den Weihnachtsmarkt zu organisieren und dankte den Verantwortlichen und Ausstellern für ihren Einsatz.

 

Im Rahmenprogramm am Nachmittag bot der Kinderchor Prackenbach unter der Leitung von Alexandra van Beek mit Begleitung Simon Eidenschink und Maxim Beek, eine Reihe von Weihnachtsliedern an. Wenn es auch ein wenig schattig war, erklangen „fröhliche Weihnacht“, „in der Weihnachtsbäckerei“ oder Merry Chrismas und die Zuhörer waren von den jungen Stimmen sehr begeistert. Auch Sofia Kellermeier bewies auf ihrer Steirischen, dass sie schon wie kleiner Profi ist.

 

Um 15.30 Uhr kam dann für alle anwesenden Kinder der Nikolaus und das Christkind, der für alle ein Weihnachtspäckchen parat hatte und alle Kinder streckten ihre Hände aus.

So lieber Nikolaus und liebes Christkind vielen Dank, dass ihr gekommen seid, lobte Kuffner die Gäste vom „Himmel“ und auch sie erhielten vom Dorfverein ein kleines Weihnachtsgeschenk.

 

Schließlich gab es noch Dankesworte an Roman Voglgsang für das zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten und den Parkplatz. Dank zollte man auch Hermann Kraus und vor allem den Sponsoren und nicht zuletzt dem Nikolaus und dem Christkind für ihr Kommen.

Um 18.00 Uhr schloss der Weihnachtsmarkt seine Tore und die Besucher waren voll des Lobes über den schönen Markt und seine vielen Attraktionen und so mancher meinte, „hoffentlich gibt es eine Wiederholung“.

 

Foto: 1 – Böller, 3 - Bürgermeister Eckl und Hans Kuffner begrüßen die Gäste, 4 – Kinderchor mit re. Alexandra van Beek, 6 - der Nikolaus und das Christkind werden begrüßt, 7 - Sofia Kellermeier

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Siebter Weihnachtsmarkt trotz frostiger Temperaturen wieder ein toller Erfolg

Fotoserien zu der Meldung


Weihnachtsmarkt Hagengrub 2018 (16.12.2018)

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

30.06.2019 - 10:00 Uhr
 
10.07.2019 - 13:30 Uhr
 
13.07.2019 - 17:00 Uhr
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald