Link verschicken   Drucken
 

Weihnachtsfeier bei den Edelweißschützen

Prackenbach, den 15.12.2018

Schützenkönige wurden geehrt – Viele Ehrungen

 

Moosbach. Die Weihnachtsfeier der Edelweißschützen war heuer zur Freude von Schützenmeister Florian Hackl mit 40 Personen gut besucht. Sie war musikalisch mit Gesang, Gedichten und Geschichten eine sehr stimmungsvolle Feier, so dass sogar die Gauschützenmeisterin Elfriede Weber behauptete, eine besonders schöne Weihnachtsfeier erlebt zu haben.

Herzlich begrüßte dann Florian Hackl bei der Jahresschlussfeier im Gasthaus Kerscher die anwesenden Mitglieder, besonders die Ehrenmitglieder Maria Rackl, Franz Xaver Pongratz, Franz Hanisch, Max Dorner und Erich Meindl. Auch die Gauschützenmeisterin Elfriede Weber und der Gausportleiter Hans Muggenthaler sind der Einladung gefolgt. Auch das Gesangsduo Bergler Gsang um Elfriede Rabenbauer und Sepp Höcherl wurden begrüßt und die weiteren Personen, die den besinnlichen Teil bereicherten. Bei dieser Gelegenheit erwähnte er dankend die Vorstandsmitglieder, die ihn das ganze Jahr unterstützen.

Bei einem kleinen Rückblick erwähnte Florian Hackl, dass es wieder ein turbulentes mit Höhen und Tiefen besticktes Jahr war und der Verein wieder an zahlreichen Festen beteiligt war. Zudem konnte Hackl berichten, dass der Verein das 2. Mal den Gemeindepokal erringen konnte und die Mannschaft den Aufstieg in die Gauliga halten konnte. Zudem bemerkte Hackl, dass das Ehepaar Daffner dem Verein beigetreten ist, so dass es erfreulicher Weise wieder aufwärts geht.

 

Wie schon im letzten Jahr übernahm nach dem gemeinsamen Abendessen der Bergler Gsang mit Erika Rabenbauer und Josef Höcherl den besinnlichen Teil, wobei auch Hermann Fleischmann mit seiner Steirischen immer wieder gefühlvoll den Gesang ergänzte.

Auch Maria Rackl hatte zwei Gedichte mitgebracht, in dem sie unter anderem von der staaden Freit und von einer stillen Hoffnung erzählte während Christl Buerschaper von 4 Kerzen am Adventskranz erzählte. Maria und Hermann Fleischmann hatten in ihrem Gedicht ein Problem, weil sie nicht wussten, was sie der Mutter zu Weihnachten schenken sollten. Und schließlich hatte Alexandra Fleischmann ihre liebe Not bei Weihnachtsbäckerei. Immer wieder schickte der Bergler Gsang seine gefühlvollen Lieder durch den Raum und die Anwesenden hörten aufmerksam zu.

„Und eits is hoit Winter worn, ruck ma nahata zum“ und Ferdl Rabenbauer erzählte eine witzige Geschichte vom kleinen Maxl, dem die Schule gar nicht interessierte. Alle bekamen Fleißbilder, nur er nicht.

 

Zum Schluss bedankte sich Florian Hackl bei seinem Vize Hermann Fleischmann, der ihm viel Arbeit abnimmt. Sein Dank galt auch den Vorstandsmitgliedern, der Jugend unter der Leitung von Martin Daffner und erwähnte dankend Alfred Höcherl, der das Fleisch für das Kesselfleischessen zur Verfügung stellte. Lob gab es auch für Martin Kärtner, der als Schriftführer vieles im Hintergrund erledigt und dankte der Damenleiterin und Mirko Kerscher, der die Nachspeise sponserte.

 

Auch Hermann Fleischmann sprach Dankesworte für Florian Hackl, der sein Amt sehr gewissenhaft erledigt und bat um mehr Disziplin bei den Jungschützen. Dann dankte er der Fahnenmutter Maria Rackl für das stete mittun und dem Mitglied Christl Buerschaper, die vor einigen Tagen ihren 85. Geburtstag feiern konnte, wobei ihr Josef Höcherl seinen unverfälschten Geburtstagsjodler widmete.

 

Ehrungen: Elfriede Weber bedankte sich für die Einladung und nahm mit dem Schützenmeister die Ehrungen vor:

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Daniela Haber geehrt, für 40 Jahre Franz Schnitzbauer und für 40 Jahre Josef Haberl.

Eine Verdienstnadel vom BSSB erhielt Florian Hackl, eine Ehrennadel in Gold erhielt Elfriede Haberl für die Jugendleitung. Ebenso freute sie sich vom Verein für 20 Jahre als Jugendleiterin.

 

Elfriede Haberl musste die Königswürde an Martin Daffner abgeben

Moosbach. Einer langen Tradition folgend, wurden auch heuer im Rahmen der Weihnachtsfeier die Könige gekürt. Bei den Erwachsenen setzte sich Martin Daffner mit einem 25 Teiler durch. Die Vorjahressiegerin Elfriede Haberl musste die begehrte Königskette abgeben Alexandra Fleischmann sicherte sich mit einem 30,6 Teiler die erste Ritterwürde, gefolgt von Martin Kärntner mit 67,3. Vierter wurde Florian Hackl mit einem 96,3 Teiler und fünfter Hermann Fleischmann mit 116.1.

 

Jugendschützenkönigin wurde Tamara Tschapke mit 47,8 Teiler, 1. Ritter Laura Schmucker 116,2, es folgte Josefa Schedlbauer mit 148,8. Auf den 4. Platz landete Veronika Schlecht und 5. wurde Sebastian Voigt. Und Zum Schluss dankte der Schützenmeister den Vorstandsmitgliedern für die Unterstützung und wünschte allen schöne geruhsame Weihnachtstage und Gesundheit, Glück und Segen für das kommende Jahr.

 

Foto: Florian Hackl, Martin Kärtner, Alexandra Fleischmann, Laura Schmucker,Hermann Fleischmann, sitz. Martin Daffner, Tamara Tschapke

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Weihnachtsfeier bei den Edelweißschützen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

23.03.2019 - 19:00 Uhr
 
23.03.2019 - 19:30 Uhr
 
24.03.2019
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald