Link verschicken   Drucken
 

Im Gemeinderat am 02.05.2019 notiert

Prackenbach, den 02.05.2019

Vergabe der Bauarbeiten des Forstwirtschaftsweges „Zeller Weg“

Die Gemeinde ist Träger und gleichzeitig Grundstückseigentümer für den Bau des Forstwirtschaftsweges „Zeller Weg“. Die Ausschreibung hat ergeben, dass das wirtschaftlichste Angebot das der Fa. Fischl Tiefbau GmbH aus Viechtach mit einer Summe von knapp 61.000 EUR ist. Der Gemeinderat hat vom Vergabevorschlag des Forstrevier Kollnburg Kenntnis genommen und einstimmig den Auftrag erteilt. Die Arbeiten am Forstwirtschaftsweg sollen noch im Herbst dieses Jahrs beginnen und im Frühjahr 2020 fertig gestellt werden. Insgesamt werden danach rund 34 ha Waldfläche von vier Waldbesitzern ordentlich erschlossen sein.

 

Sanierung der Quellsammelschächte in Oberstein

Im Inneren der vorhandenen geschlossenen Sammelschächte sollen die bisherigen offenen Betonbecken durch verschlossene bzw. verschließbare Kunststoffbecken ersetzt werden. Der Gemeinderat billigte die Verbesserungsmaßnahme, welche zeitnah in den nächsten Wochen umgesetzt werden soll.

 

Senioren auch 2019 wieder Gast der Gemeinde beim Gründungsfest der KLJB

Wie bereits im vergangenen Jahr lädt auch in diesem Jahr die Gemeinde Prackenbach alle Senioren ab 65 Jahre zum Gründungsfest der KLJB Moosbach ein. Im Rahmen des Festsonntags werden dann die anwesenden Senioren ein Getränk und eine Brotzeit erhalten.

 

Einsätze der Feuerwehren sind abzurechnen

Im Rahmen der überörtlichen Rechnungsprüfung wurde festgestellt, dass Feuerwehreinsätze, welche im Einsatzleitsystem der Feuerwehren eingepflegt sind, noch abzurechnen sind. Gleichzeitig wurde empfohlen, dass die Gemeinde Prackenbach die Möglichkeit nutzt, einen Zugang zu diesem System herzustellen, um die abzurechnenden Einsätze zeitnah und medienbruchfrei abrufen zu können. Inwieweit von der Abrechnung von Einsätzen abgesehen werden kann, soll zunächst eine verwaltungsinterne Überprüfung ergeben. Rückwirkende Abrechnungen werden unter Umständen Probleme mit den jeweiligen Versicherungen aufwerfen. Anhörungen der Betroffenen sind in jedem Fall vorzuschalten. Wann und ob überhaupt Erleichterungen bei der Abrechnung Einzug in landkreisübergreifend einheitliche Satzungen finden, bleibt abzuwarten.

 

Bauangelegenheiten

Insgesamt neun Bauvorhaben waren zu behandeln. Ein Mehrfamilienwohnhaus soll in Lexegern im Genehmigungsfreistellungsverfahren errichtet werden. In Lehen ist der Abbruch eines Gebäudes und gleichzeitig die Errichtung einer landwirtschaftlichen Halle und eines Betriebsleiterwohnhauses geplant. Im Gemeindeteil Viechtafell soll ein durch Brand zerstörtes landwirtschaftliches Gebäude durch eine Lagerhalle und eine PKW-Garage ersetzt werden. In Fichtental soll das bestehende Café durch eine Aufstockung eine Betriebsleiterwohnung sowie Appartements für Radwanderer erhalten, sowie ein Anbau die Gasträume sowie in erster Linie die Küche erweitern. In der Hochkreuzstraße soll eine landwirtschaftliche Lagerhalle den bestehenden Betrieb im Ortskern ergänzen. Ebenso beantragt der Betrieb die Nutzungsänderung einer Bergehalle in eine Rinderstallung. Im Baugebiet „Im Nahen Feld-West“ im Gemeindeteil Moosbach wurden die Bauunterlagen zur Errichtung von zwei Wohngebäuden im Genehmigungsfreistellungsverfahren vorgelegt. Alle Vorhaben wurden vom Gremium einstimmig befürwortet, lediglich beim geplanten Anbau an das FF-Gerätehaus in Tresdorf bestand noch Diskussionsbedarf bezüglich der Finanzierung, welche im nicht öffentlichen Teil der Sitzung auf der Tagesordnung stand. Der Gemeinderat stimmte letztlich auch hier dem geplanten Vorhaben zu.

 

Viele Themen im Bericht des Bürgermeisters

Bürgermeister Eckl berichtete über die pauschale Sportbetriebsförderung an die beiden Sportvereine Moosbach und Prackenbach und darüber, dass der Landkreiszuschuss in der Höhe von der Förderung durch die Gemeinde abhängig ist.

Bürgermeister Eckl Andreas wies in Absprache mit den zuständigen Feuerwehrkommandanten darauf hin, dass bei der Aufarbeitung von Schneebruch und Windwurf im Wald und dem damit verbundenen, geplanten Aufbrennen von Ästen in jedem Fall vorher die Integrierte Leitstelle in Straubing bzw. die Polizeiinspektion Viechtach informiert werden muss, um Fehlalarmierungen und die damit unter Umständen verbundene Erstattung von Einsatzkosten zu vermeiden.

Im Rahmen der Verlegung der Verbindungsleitung zur Trinkwasserversorgung entlang der B85 musste kurzfristig die Trasse verlegt werden. In diesem Zusammenhang dankte Bürgermeister Eckl ganz besonders den betroffenen Grundstückseigentümern für das Verständnis und die Zustimmung zur teilweisen Verlegung in den Privatgrundstücken.

Die kürzlich angesiedelte Bäckerei Edenhofer in Prackenbach hat auf die Anfrage nach einem möglichen Pausenverkauf in der Grundschule Prackenbach positive Signale gesendet und ist bereit in Absprache mit der Schulleitung und dem Elternbeirat das Angebot der „Pausenbrote“ zu koordinieren und den Verkauf mit eigenem Personal zu organisieren.

Die Bauarbeiten des Baugebiets „Im Nahen Feld-West“ werden spätestens Ende Mai abgeschlossen sein, die Vermessung durch das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung folgt direkt im Anschluss. Die Bebauung kann also voraussichtlich ab Anfang Juni beginnen.

Der Abschnitt 3 Breitbandausbau im restlichen Gemeindegebiet über das Bundesförderprogramm durch die Deutsche Telekom beginnt im Herbst. Derzeit wird eine Adressenvalidierung im Rahmen der Vorarbeiten durchführt.

Zur Brauereibesichtigung in Viechtach bedankte sich Bürgermeister Eckl bei Geschäftsführer Markus Grüsser für die Einladung der Ortsvereine und Gemeinderäte.

Asphaltierungsarbeiten fanden im Ortsteil Schwaben und bei der Zufahrt Ehrenhof statt.

Weitere Asphaltierungen im Rahmen des diesjährigen Budgets sollen noch erfolgen.

 

Beim Jugendhaus in Krailing wird ab 13.05.2019 die Brandschutzfluchttreppe außen installiert. Desweiteren werden zeitnah die Brandschutztüren im Inneren des Gebäudes montiert.

 

Zum Thema „einfache Dorferneuerung“ mit der geplanten Sanierung des Pf. Baumgartner Platzes und des Pfarr- und Bürgerhauses teilte Bürgermeister Eckl Inhalte über Gespräche mit dem Amt für ländliche Entwicklung und des Denkmalamtes mit. Dabei wurde festgelegt, dass der Vorderbau des Gebäudes in Lärchenverschalung und das Vordach des Einganges aus Glas etwas verlängert wird.

Die fertige Planung soll Ende Mai beim Landratsamt zur Genehmigung eingereicht werden.

 

Ebenfalls waren noch mehrere Detailgespräche zum Baugebiet „Pfahlfelder“ in Prackenbach“ erforderlich. Dabei soll im Mai der Bebauungsplan in Kraft gesetzt werden und das Baugebiet im Juli zur Erschließung ausgeschrieben werden. Bauzeit dafür soll ca. neun Monate betragen.

 

ILE Sitzung am 04.06.2019 um 19.00 Uhr für Gemeinderäte der kompletten ILE Donau Wald in der Stadthalle in Viechtach. Dabei werden aktuelle Handlungsfelder der ILE vorgestellt.

 

Kein Schönes Thema war, dass sich erneut in Moosbach Vandalismus breit gemacht hat. Dabei wurden am Spielplatz beim Kindergarten, Seile der Spielgeräte angezündet. Die Gemeinde Prackenbach erstattete darauf Anzeige und wird dementsprechende Maßnahmen ergreifen.

 

Ebenfalls wurden Möglichkeiten eines offenen Ganztagsangebotes durch einen externen Träger an der Grundschule vorgestellt.

 

Weiter teilt Bürgermeister Eckl mit, dass die Kinderkrippe und der Kindergarten in Prackenbach für das nächste Kindergartenjahr ausgebucht ist.

Im weiteren Kindergarten der Gemeinde in Moosbach sind noch freie Plätze möglich.

 

Weiter wurde der bisherige Spielplatz bei der Wiedenhofstraße durch den Bauhof zum Rathausgelände verlegt, ein schöner Platz was auch schon einige Eltern begrüßten.

 
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

17.08.2019
 
18.08.2019 - 12:45 Uhr
 
20.08.2019 - 13:30 Uhr
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald