Link verschicken   Drucken
 

Im Gemeinderat am 29.05.2019 notiert

Prackenbach, den 29.05.2019

Baugebiet in Moosbach abgeschlossen – Neues Baugebiet in Prackenbach in den Startlöchern

Schulsanierung und einfache Dorferneuerung stehen als weitere Maßnahmen

 

Bebauungsplan „Pfahlfelder II“ auf den Weg gebracht

Nach der Beteiligung der Fachstellen und Träger öffentlicher Belange sowie der Öffentlichkeit wurden alle Stellungnahmen sowie Einwendungen dem Gremium bekannt gegeben und die jeweiligen Abwägungsvorschläge vorgetragen. In der Summe mussten sowohl in den textlichen Festsetzungen sowie in den Plandarstellungen Änderungen eingearbeitet werden. Nach allen Änderungen, ist nunmehr noch die Genehmigung der Änderung des Flächennutzungsplans durch Deckblatt 11 abzuwarten bevor der Bebauungsplan „Pfahlfelder II“ mit den abschließenden Anpassungen in Kraft treten kann.

 

Änderung des Flächennutzungsplans und Aufstellung eines Bebauungsplans im Gemeindeteil Voggenzell

Nachdem eine durch Brand stark beschädigte Immobilie im Gemeindeteil Voggenzell von privat erworben wurde sollen nunmehr auf diesem Gelände insgesamt fünf Gebäude mit gemischter Nutzung und Mietwohnraum entstehen. Hierfür ist es erforderlich, dass die bauliche Entwicklung mit den städtebaulichen Anforderungen übereinstimmt. Dies soll im Rahmen einer Änderung des Flächennutzungsplans sowie der Aufstellung eines Bebauungsplans erfolgen. Der Gemeinderat stimmte den erforderlichen Maßnahmen und der Einleitung des Bauleitplanungsverfahrens zu.

 

Automation der Einspeisung von Waldwasser

Nachdem bereits im Frühjahr die Verbindungsleitung zwischen der bestehenden Trinkwasserleitung in Maierhof und der Zuleitung des Hochbehälters in der Schwabenstraße hergestellt wurde um die Versorgungssicherheit in der Versorgungszone, welche bisher ausschließlich vom Hochbehälter gespeist wurde, nachhaltig zu verbessern, folgte nunmehr noch die abschließende Vergabe der Installation und Inbetriebnahme der automatischen Steuerung im Druckminderschacht bei Tafertshof. Das wirtschaftlichste Angebot kam von der Fa. Kiefl Elektrotechnik aus Chamerau, welcher der Gemeinderat den Zuschlag erteilte. Die Arbeiten sollen noch im Juli dieses Jahres durchgeführt werden.

 

Anschluss an die gemeindliche Wasserversorgung zugestimmt

Der Eigentümer eines Anwesens im Außenbereich beantragte die Herstellung einer Trinkwasserleitung in Eigenregie ab dem Versorgungsbereich in Fichtental, da der Untersuchungsumfang für Eigengewinnungsanlagen seit 2019 deutlich gestiegen ist und bei der Versorgung von Dritten nochmals ein deutlicher Mehraufwand für die Anlagenbetreiber verbunden ist. Die technischen Voraussetzungen beim geplanten Anschluss an das gemeindliche Netz sind gegeben, der Gemeinderat stimmte dem Anschluss unter Hinweis auf ähnlich gelagerte Fälle zu.

 

Neue Gasmessgeräte für das Personal in der Abwasserentsorgung sowie der Trinkwasserversorgung

Da vor dem Einstieg in Abwasser- bzw. Trinkwasserschächte die Sicherheitsvorschriften eine vorherige Messung von verschiedenen Parametern erforderlich ist, um sicher zu gehen, dass keine gesundheitsgefährdenden Gase vorhanden sind, wurde die Neuanschaffung von zwei Gasmessgeräten erörtert. Das bisherige Gerät hätte um einen zusätzlichen Sensor nachgerüstet werden müssen, zudem wäre während des zwingend vorgeschriebenen Wartungsintervalls gar kein Gerät verfügbar gewesen. Die Verwaltung hat deshalb mehrere Angebote von geeigneten Geräten und den jeweiligen erforderlichen Wartungs- und Kalibrierungsintervallen eingeholt. Im Ergebnis wurde dargestellt, dass die Nachrüstung des bestehenden Geräts unwirtschaftlich ist. Der Gemeinderat stimmte deshalb der Anschaffung von zwei Neugeräten zu, damit im Wartungsfenster jeweils ein Gerät verfügbar ist.

 

Bauangelegenheiten

Mit insgesamt sechs Bauangelegenheiten hatte sich der Gemeinderat zu befassen. Zugestimmt wurde dem Vorhaben auf Wiederaufbau einer durch Brand zerstörten Scheune im Gemeindeteil Viechtafell sowie dem Neubau einer Doppelgarage im Gemeindeteil Voggenzell. Ebenso wurde einem Anbau an ein bestehendes Wohnhaus in der Wiedenhofstraße zugestimmt, obwohl die Dachform von kritischen Äußerungen begleitet wurde. Dem Antrag auf Errichtung von zwei Güllegruben in Prackenbach wurde zwar grundsätzlich ebenfalls zugestimmt, jedoch gleichzeitig festgestellt, dass die Erschließung über das öffentliche Verkehrsnetz wegen des steil abfallenden Geländes nicht gewährleistet ist und auch durch die Gemeinde Prackenbach nicht hergestellt werden kann. Dem Antrag der Gemeinde Prackenbach auf Sanierung des Pfarrheims und des Bürgersaals wurde ebenso zugestimmt wie dem Antrag auf Abbruch und Ersatzbau einer forstwirtschaftlichen Lagerhalle im Gemeindeteil Tresdorf.

 

Bericht des Bürgermeisters

Bürgermeister Eckl Andreas dankte allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für die Durchführung der Europawahl am Sonntag, 26.05.2019 und lobte bei dieser Gelegenheit auch die hohe Wahlbeteiligung in Prackenbach von knapp 50%.

Die Erschließungsanlagen für das neue Baugebiet „Im Nahen Feld-West“ wurden pünktlich abgeschlossen und die Bauarbeiten abgenommen. Die Fa. Fischl Tiefbau GmbH hat, so Eckl, super gearbeitet und er bedankte sich bei dieser Gelegenheit dafür. Die Vermessungsarbeiten starten zeitnah, die ersten Wohnhäuser sollen noch in diesem Jahr errichtet werden. Insgesamt ein Gewinn für den Ort Moosbach.

Ebenfalls fanden Gespräche zur Abstimmung über die Sanierung der Schule in Sachen Brandschutz, Digitalisierung und Dämmung des Daches statt, welche über eine 90 % Förderung durch das Kommunale Investitionsprogramm KIP-S abgewickelt wird und den Sommerferien beginnen wird, so Bürgermeister Eckl.

Die neuen Türelemente für den Kindergarten St. Georg werden in den großen Ferien eingebaut, ebenso sollen die ersten Maßnahmen im Rahmen des KIP-S an der Grundschule Prackenbach in den Ferien starten.

Im Gemeindeteil Tresdorf werden in den kommenden Wochen die Vermessungsarbeiten in Folge des freiwilligen Landtausches durchgeführt. Da dieser recht umfangreich war, dauern die Arbeiten wohl etwas an. Unterm Strich ist der Landtausch jedoch für alle Beteiligten ein Gewinn.

Gemeinderat Miethaner erkundigte sich nach dem Sonnensegel am Spielplatz in Moosbach, worauf Bürgermeister Eckl Andreas zusagte, zeitnah die Anschaffung und Montage in Auftrag zu geben.

Zum Bild:

Einstimmig in eigener Sache stimmten bei der Gemeinderatssitzung die GR-Mitglieder ab, über die vorgelegte Eingabeplanung zur Sanierung des bisherigen Pfarrheimes zu einem Pfarr- und Bürgerhaus mit Sanierung des Pfarrer-Baumgartner-Platzes im Rahmen der einfachen Dorferneuerung mit einem Fördersatz in Höhe von 90 % durch das Amt für ländliche Entwicklung.

Foto: Pfarr-Bürgerhaus

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Im Gemeinderat am 29.05.2019 notiert

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

13.11.2019 - 13:30 Uhr
 
21.11.2019 - 19:00 Uhr
 
24.11.2019
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald