Link verschicken   Drucken
 

Die FFW gedachte ihrer verstorbenen Mitglieder

Prackenbach, den 14.07.2019

Gartenfest mit der Feuerwehrkapelle Ränkam

 

Prackenbach. Der Tradition entsprechend gedachte am Sonntag die FFW Prackenbach in einem Gedenkgottesdienst der verstorbenen Mitglieder und beim Einzug zogen die Mitglieder, angeführt von der Feuerwehr-Kapelle Ränkam zum Feuerwehrgerätehaus, um der Verstorbenen bei der Hl. Messe zu gedenken.

 

Pfarrer Josef Drexler begrüßte zum 15. Sonntag im Jahreskreis neben Diakon Andreas Dieterle alle Gläubigen der Pfarrei Prackenbach/Krailing, insbesondere die Feuerwehrkameraden aus Prackenbach, die anlässlich ihres Gartenfestes für die verstorbenen Kameraden bei der Hl. Messe gedachten. Sein Gruß galt auch der Feuerwehrkapelle aus Ränkam in Furth im Wald, welche den Gottesdienst, wie schon in jedem Jahr, musikalisch gestalteten.

 

Nicht fromme Sprüche, sondern konkrete Taten, das fordern oft Menschen von uns, dass wir uns erklären, dass das Christentum besser werde, sondern dass wir konkrete Taten der Liebe sprechen lassen. Doch wir sollen uns nicht aus dem Konzept bringen lassen, weil wir ja zur Kirche gehen und, so Drexler, was eine konkrete Tat der Liebe ist.

 

Nach den Kyrierufen und dem Tagesgebet trug das Feuerwehrmitglied Michael Holzapfel den Lesungstext vor und Diakon Andreas Dieterle verlas das Evangelium vom Tage.

 

In seiner Predigt erwähnte Pfarrer Drexler die Geschichte vom Samariter, der unter die Räuber gefallen war. Viele Passanten sahen ihn, gingen jedoch vorüber.

Der Verstoß der Nächstenliebe ist nur, wenn man anderen etwas Böses tut – nein – so der Redner. Auch wenn man anderen in Not sieht, das Tun jedoch unterlässt. Denn das Unterlassen ist genau so

Schlimm, wie das Tun des Bösen, so Pfarrer Drexler, das heißt es schon im Schuldbekenntnis: „Habe ich Gutes unterlassen“? Wenn ich andere in Not sehe, da muss mir die Not auch zu Herzen gehen, damit ich trotzdem anpacke, zu lindern.

In den Augen sehen wir oft weltweite Not und In den Massenmedien erscheinen unzählige Bilder von Notleidenden der Welt. Wir sollten doch wenigstens ein Stück weit helfen können, so Drexler.

 

In seiner weiteren Ansprache dankte Pfarrer Drexler den Kirchgängern, denn sie seien es, bei denen das weltweite Gesetz der Nächstenliebe ankommt und stellte einen Vergleich zur Feuerwehr her, die stets einem Menschen, der in Not geraten ist, spontan und effektiv hilft und sprach ihnen ein großes Vergelt´s aus.

Zum Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder sprach Pfarrer Drexler gemeinsam mit den Gläubigen ein Vater unser und empfahl sie der Mutter Gottes und bat, dass Gott sie für ihre Taten belohnen möge.

Anschließend legte der Vorsitzende zum Gedenken der Verstorbenen an der Gedenksäule vor dem Feuerhaus eine Schale nieder.

 

Nach dem Gottesdienst gab Pfarrer Drexler Hinweise zum neuen Pfarrbrief, der bis zum 04. August 19 reicht. Am Samstag findet in Krailing der Vorabendgottesdienst für Prackenbach und Krailing statt.

Zudem ist die Pfarreiengemeinschaft am Sonntag zum Gründungsfest der KLJB in Moosbach mit der Weihe der neuen Fahne eingeladen. Im Übrigen dankte er der Feuerwehr und den Gottesdienstbesuchern für die Mitfeier insbesondere den FW Mitgliedern für ihre Teilnahme und der Feuerwehrkapelle Ränkam und deren musikalische Ausschmückung, dann entließ er die Gottesdienstbesucher mit dem Wettersegen.

 

Foto: Pfarrer Drexler mit dem Lektor Michael Holzapfel

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Die FFW gedachte ihrer verstorbenen Mitglieder

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

20.08.2019 - 13:30 Uhr
 
21.08.2019 - 13:30 Uhr
 
24.08.2019
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald