Link verschicken   Drucken
 

Bürgermeister Andreas Eckl hat in den vergangenen 6 Jahren viel geleistet

Prackenbach, den 09. 02. 2020

Sanierung von Pfarrheim, Abwasserkonzept, Fertigstellung von Baugebieten und der Breitbandausbau sind seine nächsten Ziele

 

Prackenbach. Nach Veranstaltungen in Tresdorf, Krailing setzte Bürgermeister Andreas Eckl am Sonntag seine Wahlversammlungen nach dem Motto – „beim Bürger, für den Bürger in einer modernen Zukunft“ - an der Baustelle des Bürgerhauses in Prackenbach fort.

 

Eckl konnte dazu 40 interessierte Bürger begrüßen und bemerkte, dass schon seit dem Spatenstich am 15.01.2020 eine Menge bewältigt wurde, wobei er einen Plan zur Besichtigung auflegte, um ihn zu begutachten. Die Baufirma Schneller hat schon gute Arbeit geleistet. Im Verlauf des Jahres 2021 wird man sich über die Fertigstellung des gelungenen Werkes freuen können. Man versucht, die Grundmauern zu erhalten und der Bau soll wieder hergerichtet werden, wobei das Verhältnis passen muss. Es wird ein Gewinn für die ganze Gemeinde – ein Haus für alle Bürger und Gäste, auch für die Jugendlichen, Senioren und natürlich für die Vereine.

 

Im Rahmen der Versammlung erwähnte Eckl das Vorhaben zum Bau eines Fußweges über die gefährliche B85-Kreuzung, vor allem für die Kinder. Der Freistaat unterstützt den Bau bis zu 85% durch das Amt für Ländlich Entwicklung. Gefördert wird auch mit 90% das Bürgerhaus und der Dorfplatz.

 

Nach einem Gruppenfoto mit den Besuchern vor der Baustelle des Pfarrheims lud Bürgermeister Eckl die Anwesenden ins SV Vereinsheim zu einer Brotzeit mit Weißwürsten, Brezen und einem Weißbier ein, wo er auch den Bezirksvorsitzenden der FW Heinrich Schmidt begrüßen konnte. Er berichtete von seinem Werdegang, als er vor 6 Jahren zum Bürgermeister gewählt wurde und er die Aufgaben mit einem intakten Gemeinderat gerne verrichtete. Auch hat er in dieser Zeit viel erreicht und möchte nach den Wahlen am 15.März mit einem aktiven Gemeinderat neu starten.

Eckl erwähnte die vielen Projekte, die in Angriff genommen wurden und einiges auf den Weg brachte, was vollendet werden muss. Darum möchte er gerne als 1. Bürgermeister mit dabei sein, weitere Themen und Vorhaben in die Tat umsetzen und zudem Offen sein für Neues. Zusammen mit dem Gemeinderat möchte er weitere sechs Jahre das Bestmögliche erreichen, nach der Devise Teamplayer statt Einzelkämpfer. Parteipolitik spiele bei uns keine Rolle und es ist egal, wer wie viele Sitze im Gremium hat, so Eckl.

 

Dann erwähnte Eckl die größeren Projekte, die seit seiner Wahl 2014 getätigt wurden und bemerkte dabei die Neuausrichtung der Breitbandversorgung, die Photovoltaikanlage und die Kläranlage Moosbach, 2015 wurde der Postweg ausgebaut, verschiedene Breitbandversorgungen eingebaut, und ein FW-Fahrzeug in Tresdorf angeschafft sowie die 900-Jahrfeier ausgerichtet. Ein wichtiges Projekt war 2016 der Wasserversorgungsneubau Krailing und die Feuerwehrausrüstung zum Digitalfunk. In den nächsten Jahren stand unter anderem die Dorferneuerung Viechtafell und Baugebiete in Moosbach und Viechtafell an sowie der Brückenneubau auf dem Zeitlauerweg und Breitbandausbau in Prackenbach. Brandschutzertüchtigung im Jugendhaus wurde getätigt, ein Lift in Moosbach eingebaut und noch vieles mehr. Nicht zuletzt erhielt neben dem Rathaus ein neuer Spielplatz seinen Platz und ein neuer Jugendbus angeschafft. Letztendlich begann man mit dem Bau vom Bürgerhaus und Dorfplatz und die Erschließung des Baugebietes Prackenbach beginnt im März 2020.

 

Erfreut bemerkte Eckl, dass der Schuldenstand seit 2014 um die Hälfte reduziert werden konnte und das auf aktuell rund 1,6 Mio. €, ohne die Steuern zu erhöhen. Wichtiger Grunderwerb von ca. 35 Hektar konnte getätigt werden, der enorm wichtig für die Entwicklung unserer Gemeinde ist. Auch die Einwohnerzahl konnte um 100 auf 2800 Personen gesteigert werden. Zudem 50 Bauparzellen in den letzten 6 Jahren geschaffen oder werden im Baugebiet Prackenbach noch geschaffen und für die allgemeine Infrastruktur wie Straßensanierungen, Wasserversorgung, Kanal, gemeindliche Einrichtungen wurden regelmäßig investiert.

 

Für die nächste Wahlperiode 2020 – 2026 hat Bürgermeister Eckl sehr viele Investitionen ins Auge gefasst, die er für eine moderne Zukunft auf dem Land schaffen will und um dessen Stimme er die Wähler bat. Ein Anliegen ist ihm die Fertigstellung des Baugebietes in Prackenbach und des Breitbandausbaues. Ebenfalls steht die Fertigstellung der Sanierung des Pfarrheims zu einem Multifunktionsgebäude für die Öffentlichkeit und die gemeinsamen Vereine an sowie der Bau eines Funkmastes am Jugendhaus und eines neuen Feuerwehrfahrzeuges und Atemschutzausrüstung.

Der Platzbedarf im FW-Haus in Prackenbach ist ein Anliegen von Eckl und der Abwasserverbindungsbau im Zusammenschluss mit der Stadt Viechtach. Zudem plädierte er für den Anbau des FFW Hauses in Tresdorf um den Schützenverein zu integrieren und die Sanierung des Hochbehälters in Moosbach und der Grundschule. Ein neues Bauhoffahrzeug sei ebenfalls sehr wichtig und Straßenbaumaßnahmen im Rahmen eines Gemeinschaftshauses in Viechtafell. Ein Gewerbegebiet in Moosbach soll erschlossen werden, ein Vollausbau nach Ruhmannsdorf und eine Abbiegespur bei der Kreuzung Moosbacherau – Viechtafell. Im Übrigen will Eckl die Chancen nutzen, die sich evtl. kurzfristig ergeben, dann auch anpacken und nutzen.

 

Zum Schluss verteilte Bürgermeister Eckl seine entworfenen Wahl-Flyer, auf dem die 14 Listenplätze der FW und auch die 7 Kreistagskandidaten abgebildet sind.

Bezirksrat Heinrich Schmidt stellte in seinem Grußwort fest, dass vor sechs Jahren eine gute Entscheidung getroffen wurde, als Bürgermeister Eckl zum Gemeindeoberhaupt gewählt wurde. Er hat gezeigt, was ein Bürgermeister bewegen kann, wie man Förderungen einbringt, wenn gleich man es nicht allen recht machen kann. Wenn man eine Gemeinde entwickeln will, braucht sie Bauland, bemerkte er, das sei der Verdienst des Bürgermeisters und des Gemeinderats.

 

Prackenbach ist eine Vorzeigekommune, bemerkte Heinrich Schmidt. Was Eckl in den 6 Jahren bewältigt hat, sei enorm. Schmidt sicherte in jeglicher Weise seine Unterstützung zu.

 

Zum Schluss bat Bürgermeister Eckl: „Gehen sie am 15.März 2020 zur Wahl und wählen sie ihren Bürgermeisterkandidaten und Gemeinderäte, denn die Gemeinde Prackenbach ist auf einem guten Weg und den wollen wir gemeinsam weitergehen“.

 

Eine letzte Versammlung zur Kommunalwahl findet noch in Moosbach statt. Ein genauer Termin wird noch mitgeteilt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Bürgermeister Andreas Eckl hat in den vergangenen 6 Jahren viel geleistet

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

08. 07. 2020 - 13:30 Uhr
 
09. 07. 2020 - 13:00 Uhr
 
11. 07. 2020 - 14:00 Uhr
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald