Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aus der Gemeinderatssitzung am 27.04.2022

Prackenbach, den 04. 05. 2022

Neues Fahrzeug für Feuerwehr Prackenbach

Gemeinderat beschließt die Auftragsvergabe zur Neubeschaffung eines TLF 3000 für 481.000 Euro

Prackenbach. Die Feuerwehren der Gemeinde Prackenbach werden aufgerüstet. Die Feuerwehren Moosbach und Ruhmannsdorf erhalten jeweils ein neues Mittleres Löschfahrzeug (MLF). Die Aufträge zur Lieferung der Fahrgestelle, der Aufbauten und der Beladungen wurden bereits vor einem Jahr vergeben. In der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend wurden auch die drei Lose (Fahrgestell, Aufbau und Beladung) für die Neubeschaffung eines Tanklöschfahrzeugs (TLF) für die Feuerwehr Prackenbach vergeben.

Wie berichtet, soll ein TLF 3000 angeschafft werden als Ersatz für das bereits 33 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug (LF 8/8) der Prackenbacher Wehr. Der Gesamtpreis der Neubeschaffung wird sich auf rund 481.000 Euro belaufen. Alle drei Lose wurden einstimmig an die Firma Albert Ziegler in Giengen (Baden-Württemberg) vergeben. Das Feuerwehrauto wird vom Freistaat Bayern mit 73.500 Euro bezuschusst.

Des Weiteren müssen alle drei neuen Fahrzeuge mit Digitalfunktechnik ausgestattet werden. Der Auftrag hierfür wurde einstimmig an die Firma Selectric aus Münster für einen Angebotspreis in Höhe von knapp 11.000 Euro vergeben. Auch die Sirenenanlagen der vier Ortsfeuerwehren (neben den drei genannten auch die in Tresdorf) werden erneuert. Die Firma Klein Kommunikationstechnik in Altdorf hat hierfür ein Angebot in Höhe von etwas über 44.000 Euro eingereicht. Die Maßnahme wird allerdings vom Freistaat Bayern mit bis zu 10.850 Euro pro Sirenenanlage gefördert, so dass die Gemeinde Prackenbach selbst kaum finanziell belastet wird. Die Vergabe erfolgte wiederum einstimmig.

Mehrheitlich abgelehnt wurde hingegen ein Angebot der Bayernwerk Netz GmbH, im Gemeindeteil Krailing im Zuge der Erneuerung der vorhandenen Netzinfrastruktur auf einem Teilstück von etwa 150 Metern auch die Verkabelung für die Straßenbeleuchtung zu erneuern und eine Schalteinheit neu zu errichten. Das würde die Gemeinde rund 7300 Euro kosten. Alternativ könnte auch ein Leerrohr verlegt werden, um später das Kabel ohne erneute Tiefbauarbeiten ersetzen zu können. Aber auch hierfür fand sich im Gremium keine Mehrheit.

Nach der Sanierung und dem Umbau des Pfarrheims und Bürgerhauses mit Bürgersaal soll nun die Einweihung mit kirchlichem Segen erfolgen. Dafür ist ein zweitägiges Fest am Samstag, 9. Juli, und Sonntag, 10. Juli, geplant. Wie Bürgermeister Andreas Eckl erläuterte, sind unter anderem ein Seniorennachmittag, ein Kirchenzug und mehrere Auftritte von Bands – beispielsweise „The Rockets“ aus Kollnburg – geplant. Sämtliche Vereine aus der Gemeinde hätten bereits ihre Bereitschaft zur Mithilfe signalisiert. Die Kosten für die Feierlichkeiten schätzt der Bürgermeister auf etwa 25.000 Euro. Die Gemeinderäte stimmten dem Vorhaben zu.

Zum Schluss der öffentlichen Sitzung stellte Andreas Eckl noch die Ergebnisse eines artenschutzrechtlichen Gutachtens vor, das für ein Waldgrundstück in Tafertshof erstellt worden war. In diesem Bereich beabsichtigt die Gemeinde eine Entlastungsstraße, um den Verkehr in der Tafertsbergstraße mehr zu verteilen. Allerdings wurden Bedenken geäußert, dass in dem Waldstück seltene Tierarten einen Lebensraum haben könnten. Die Prüfung habe nun ergeben, dass in dem Bereich zwar keine Haselmaus vorhanden ist. Allerdings wurden Schlingnattern festgestellt, die ebenfalls geschützt sind. Sollte die Straße gebaut werden, müssten umfangreiche Maßnahmen zur Umsiedlung der Schlangen ergriffen werden. Auf Nachfrage gab Bürgermeister Andreas Eckl bekannt, dass das Gutachten die Gemeinde etwa 7000 Euro gekostet hat.

 

Dieser Bericht wurde von Redakteur Aaron Graßl für den Viechtacher Bayerwald-Boten verfasst.

 
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

22. 05. 2022

 

22. 05. 2022 - 13:00 Uhr

 

03. 06. 2022 - 19:00 Uhr

 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald