Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

„Wir sagen euch an, den lieben Advent“

Prackenbach, den 03.12.2017

Stimmungsvolles Adventskonzert mit schönen Stimmen und stimmungsvollen Instrumentalstücken

 

Prackenbach. Mit dem ersten Advent hielt der Winter mit frostigen Temperaturen und anschließenden Schneeflocken Einzug in unser Land und ließ mit einem mal Weihnachtsstimmung aufkommen. Auch die Menschen, die am Sonntag-Nachmittag in die matt erleuchtete Pfarrkirche St. Georg huschten, wurden ein zweites Mal eingestimmt in die kommende heilige Zeit, als die Sänger und Instrumentalisten, in ihrem schon zur Tradition gewordenen Adventskonzert den Zuhörern eine gute Stunde der Muse und der genüsslichen Entspannung in der Hektik des Alltags bescherten.

 

Nach dem Michael Kellermeier und sein Sohn Lukas mit ihren Trompeten das Adventsingen eröffnet hatten, begrüßte Pfarrer Josef Drexler die zahlreichen Zuhörer, die in die Pfarrkirche St. Georg gekommen waren und dankte den Sängern und Instrumentalisten für ihr Kommen und wünschte allen eine gute Stunde der inneren Einkehr.

 

Mildes Licht erhellte den Altarraum, wo sich eine Reihe von erwachsener Gesangs- und Instrumentalisten postierten, aber auch viele junge Sängern und Kindern, die ihr musisches Talent zum Besten gaben, wobei Sofia Kellermeier mit ihrer Steirischen das schöne Adventlied „wir sagen euch an, den lieben Advent“ als erste anstimmte und der gemischte Chor in den Klang der Stille hineinhorchte und in einem weiteren Lied vom stillen Land erzählten. Weiter sangen sie vom güldenen Rosenkranz und wurden von der Stubenmusi dabei melodisch begleitet.

 

Nicht fehlen darf beim Adventsingen der Kinderchor Prackenbach unter der Leitung von Alexandra van Beek, die mit ihren festen Stimmen von ihrem „Traum heut Nacht erzählten“ und später ankündeten, „dass Gott nahe ist.“

Ein fester Bestandteil des Singens ist seit geraumer Zeit die Stubenmusi, die den Zuhörern ein Herz Jesu Menuett präsentierten und Ramona Preiß- Höcherl (Hackbrett), Annerl Bartl (Zither) und Josef Maurer (Gitarre) später mit der Sachranger und dem Marien Menuett erfreuten. Ebenso zählten zu diesem außergewöhnlichen Abend die Griabig´n, die mit ihren melodischen Männerstimmen erzählten, dass „Maria übers Gebirge ging“ und mit ihren herrlichen dunklen Stimmen den „Engel des Herrn“ anstimmten.

Besonders aufhorchen ließen im Laufe des Abend die Nachwuchsmusiker Quirin Vogl mit seiner Sterischen und seinem „ruhig aufgspuit“, Luis Vogl (klarinette) und Lukas Kellermeier (Trompete) beim “es wird schon glei dumpa“ und Quirin Vogl später einen Hirtenländler in tonisierte.

 

Ergriffen lauschten zudem die Zuhörer der Gruppe Vocale Glissando, als Ramona Preiß-Höcherl von Maria unserer lieben Frau erzählten und weiter vom Liacht erwähnten, das umme sei werst. „Es werd jetzt scho finstala“ behaupteten Michael Kellermeier und Andreas Vogl in ihrem ergreifenden Lied, das ihre Buben Lukas und Luis instrumental begleiteten. Schließlich meldeten sich noch zwei Mal die Nachwuchsmusiker Maria Brunner, Miriam Stern, Lena Hauptmann und Sofia Kellermeier mit der freudigen Tatsache, „dass Morgen der Weihnachtsmann kommt“ und wieder erklangen die Instrumente von Lukas Kellermeier, Luis und Quirin Vogl und Sofia Kellermeier mit ihren beim „süßer die Glocken die klingen.“

Aufgenommen ins umfangreiche Programm wurden auch Eva Maria Eidenschink und Maxim van Beek mit einem Instrumentalstück und weil die englische Sprache aus dem Leben der Jugend nicht mehr wegzudenken ist, präsentierte die Gruppe Malesa (Anna Maria Wagner, Maxim van Beek, Simon Eidenschink, Eva Maria Eidenschink, Lea Eggenmüller und Alexandra van Beek) schließlich das englische Lied: „Coming home for Chrismas“ und der Chor erfreute zum Schluss allseits mit dem „Halleluja“.

 

Nach einem langanhaltenden Applaus dankte Pfarrer Josef Drexler den Akteuren, welche den Zuhörern diese musische Weise ermöglicht haben. Er honorierte die Mitgliedschaft der jungen Menschen unter der Leitung von Alexandra van Beek und sprach der Leiterin des Ensembles Ramona Preiß-Höcherl seine Hochachtung aus. Er dankte auch den Zuhörern, die aus der Pfarreiengemeinschaft gekommen waren und ein volles Haus ermöglichten und erteilte allen den Segen Gottes. Mit dem Andachtsjodler der Gruppe Grüabige und Vocale endete das besinnliche und stimmungsvolle Adventsingen, aus dem die Zuhörer still und ergriffen nach Hause eilten.

 

Fotos:

Bild 1 - Stubenmusi – Ramona Preiß-Höcherl, Josef Maurer und Annerl Bartl

Bild 2 - de Grabig´n Ferdl Klement, Michael Kellermeier, Georg Ecker, Andreas Vogl und Franz Mothes

Bild 3 - Quirin Vogl

Bild 4 - Quirin Vogl, Lukas Kellermeier und Luis Vogl

Bild 5 - 4 junge Instrumentalisten - Maria Brunner, Miriam Stern, Lena Hauptmann, Sofia Kellermeier

Bild 6 - Simon Eidenschink, Eva Maria Eidenschink und Maxim van Beek

Bild 7 - Michael Kellermeier, Andreas Vogl, Lukas Kellermeier und Luis Vogl

Bild 8 - die Gruppe aller Mitwirkenden - vor Reihe von re. Ramona Preiß-Höcherl und li. Pfarrer Josef Drexler und Alexandra van Beek

 

Fotoserien zu der Meldung


Adventsingen 2017 (03.12.2017)