Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

Elisabeth und Siegfried Frohnauer feierten Diamantene Hochzeit

Prackenbach, den 10.04.2018

Ministerpräsident, Landrätin und Bürgermeister gratulierten

 

Viechtafell. Es ist schon ein eher seltener Jubeltag, den das liebenswerte Ehepaar Elisabeth und Siegfried Frohnauer am Dienstag feiern konnte, denn sie sind seit dem 10. April 60 Jahre glücklich verheiratet und wenn sich auch zuweilen altersbedingte Wehwehchen einstellten, sind sie mit ihren 81 Jahren sehr fidel und geistig noch sehr rege.

 

An ihrem Ehrentag der Diamantenen Hochzeit, freute sich das Jubelpaar in ihrem gemütlichen Haus in Viechtafell über den Besuch von Bürgermeister Andreas Eckl, der dem sympathischen Paar noch sehr viele gesunde und zufriedene Jahre, auch im Namen der Gemeinde, wünschte und überreichte ihnen eine Urkunde und einen Gutschein. Auch eine Glückwunschkarte von Ministerpräsident Markus Söder erreichte das Paar in diesen Tagen und ein Blumengebinde von Landrätin Rita Röhrl, über deren gute Wünsche das Paar sehr angenehm überrascht war.

 

Als Gisela´s Zwillingsschwester wurde Elisabeth 1937 in die Kochfamilie von 11 Kindern (10 Mädchen und 1 Junge) in Obermühle hinein geboren und verlebte dort eine sorgenfreie Jugend. Der Vater war Mühlenbauer und die Mutter war rund um die Uhr für die lebhafte Kinderschar, von denen nur noch sechs am Leben sind, verantwortlich.

 

Siegfried Frohnauer hat im gleichen Jahr wie seine Angebetete in Viechtafell das Licht der Welt erblickt und ist auf dem landwirtschaftlichen Anwesen seiner Eltern mit fünf Geschwistern, von denen bereits zwei verstorben sind, aufgewachsen. Weil der Siegfried schon in jungen Jahren als Musikant bei den Miltacher „Kranzmachern“ spielte, besaß er bereits ein Motorrad und ist unter anderem auch nach Hagengrub gekommen, wo er schon Olga, die Schwester von Elisabeth kannte. „So ein Mädel von der Kochfamilie will ich auch“ dachte er sich und schon hat es beim Tanz gefunkt. 1958 mit 21 Jahren wurde in Moosbach geheiratet. Bürgermeister Rackl besiegelte im Standesamt Moosbach den Bund fürs Leben. Einen Tag später traute Pfarrer Reichl in der Pfarrkirche St. Johannes das junge Paar und beim Kerscher-Wirt wurde Hochzeit gefeiert.

 

In Viechtafell hat das junge Paar, das von Siegfried übernommene Anwesen auf den neuesten Stand gebracht. Viel Arbeit wartete da auf die fleißige Frau, denn die Landwirtschaft im Nebenerwerb wurde meist von ihr erledigt, denn Siegfried hat den ganzen Tag auf dem Pflasterbau ein Zubrot für die Familie verdient und wenn er am Abend nach Hause kam, war er meist mit der Musikkapelle unterwegs.

Neben der Arbeit auf dem Feld und einem perfekten Haushalt zog Elisabeth noch fünf Kinder auf, von denen sich Siegfried und Helmut in unmittelbarer Nähe beim Elternhaus angesiedelt haben. Egon ist in Blaibach verheiratet, Dieter ist in Prackenbach und Helga ist mit ihrer Familie in Viechtafell geblieben.

 

Seit die Großeltern im Jahr 2002 die Landwirtschaft an den Nagel hängten, haben sie mehr Zeit für die 11 Enkel und vier Urenkel und sind als beliebte Aufpasser vor allem gefragt, wenn mal Not am Mann ist.

Aber auch die Kinder sorgen sich für die Eltern, wenn das Jubelpaar Hilfe braucht, sie fahren mit ihnen zum Einkaufen oder legen im und um das Haus Hand an. Im Übrigen halten sie fest zusammen und sind glücklich und zufrieden.

Neuerdings haben sich die beiden mit einem Elektrofahrzeug ein Hobby entdeckt, mit dem sie durch die Gegend spazieren fahren, was ihnen sehr viel Spaß abverlangt.

 

Um den perfekten Haushalt kümmert sich Elisabeth immer noch selbst und kocht, für was sie gerade Lust haben, auch ihren Siegfried verwöhnt Elisabeth rund um die Uhr. Sie freuen sich schon, wenn sie am Samstag im Gasthaus Kerscher die ganze Familie um sich schart und ihr 60-jähriges Ehejubiläum gemeinsam gebührend gefeiert wird.

Foto: Das Jubelpaar Siegfried und Elisabeth Frohnauer mit Bürgermeister Andreas Eckl