Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

Goldene Hochzeit im Hause Klingl

Prackenbach, den 11.06.2018

Landrätin Rita Röhrl und Bürgermeister Andreas Eckl gratulierten

 

Moosbach. Seit 50 Jahren gehen Theo und Hildegard Klingl gemeinsam durchs Leben – eine lange Zeit- und doch geht es ihnen sicher wie vielen anderen Paaren, das die Zeit, ausgefüllt mit Arbeit wie im Fluge verging. Wenn auch mal trübe Wolken die sonnigen Tage ablösten, haben sie es mit einer Portion Gottvertrauen wieder gemeinsam geschafft.

 

Akkurat am Montag vor 50 Jahren haben sich Theo und Hildegart Klingl vor dem Standesbeamten in der Au in München das Ja-Wort gegeben. Erst zwei Tage später läuteten dann in Perlach in München für sie die Hochzeitsglocken, dort wird auch am Wochenende mit der ganzen Familie gefeiert.

 

Prackenbach´s Bürgermeister Andreas Eckl besuchte sie in ihrem schmucken Haus in Moosbach, ihrem Rentnersitz, am Fuße des Kalvarienbergs und gratulierte ihnen sehr herzlich, wünschte noch alles Gute und Gesundheit für ihre weiteren Lebensjahre und überreichte eine gerahmte Urkunde und einen Gutschein. Auch Landrätin Rita Röhrl übermittelte mit einem Gedicht ein Glückwunschschreiben.

 

Geboren wurde Theo Klingl den Eltern Anton und Amalie in Moosbach, wo er mit mehreren Geschwistern aufwuchs. Mit 14 Jahren zog es ihn nach München und absolvierte bei der Firma Ratgeber, späterer Meiler-Kipper eine Lehre als Industriemechaniker, wo er bis zu seiner Rente beschäftigt war.

Hildegard wurde als geborene Marohn den Eltern Fritz und Martha in Briesenitz/Pommern in die Wiege gelegt, wo sie mit vier Geschwistern aufwuchs. Sie erlernte nach ihrer Schulzeit den Beruf der Schneiderin und wechselte dann ebenfalls den Wohnsitz nach München.

Und wie das Leben so spielt haben sich die zwei „Einwanderer“ auf dem Münchner Oktoberfest kennen und lieben gelernt, geheiratet und eine Familie gegründet. Tochter Petra hat sich in München sesshaft gemacht und zur Freude der Großeltern mit 2 Kindern die Familie vergrößert, die sich sehr gerne am Wochenende bei Oma und Opa aufhalten. Manuela, die 2. Tochter hat es nach Straubing verschlagen.

 

Vor 20 Jahren ist das Jubelpaar nach Moosbach ins Elternhaus umgezogen, wo sie sich längst wieder eingelebt haben. Hildegard kümmert sich um den Haushalt und verwöhnt ihren Theo mit leckeren Schmankerl und gewinnt gerne beim Kartenspiel. Auch trainiert sie fleißig beim Turnen mit dem SV und trifft sich gerne beim monatlichen gemütlichen Beisammensein mit den Senioren.

 

Doch Theo´s Leidenschaft gehört dem Fußball. Schon in München gehörte sein Herz dem Fußball und in Moosbach ist er bereits zum Ehrenmitglied aufgestiegen. Ob als Spieler oder in der Halle im Winter, als Helfer auf dem Platz oder beim Trainieren der kleinen Kicker, immer ist der Theo im Einsatz.

Auch hält er sich fit mit Radfahren. Neuerdings hat er zu seinem 75. Geburtstag ein E-Bike bekommen, mit dem er mit seinen Kameraden die weitesten Touren meistert.

Er ist in Moosbach auch als Helfer immer zu haben, wenn ein Verein für ein Fest rüstet, so dass er von allen Menschen im Ort sehr beliebt ist.

Beim Jubelfest am Wochenende wird die Familie das „Goldene Paar“ noch einmal hochleben lassen und den Herrgott bitten, dass er ihnen noch einen langen und zufriedenen Lebensabend vergönnen möge.

 

Foto: Das „vergoldete“ Paar Theo und Hildegard Klingl mit Bürgermeister Andreas Eckl.