Link verschicken   Drucken
 

Franz Xaver Pongratz feierte sein 80. Wiegenfest

Prackenbach, den 18.08.2019

Bürgermeister Andreas Eckl und viele Vereine gratulierten - Im öffentlichen Leben ist er immer noch eingebunden

 

Moosbacherau. Wie schnell doch die Zeit vergeht – Mit 65 Jahren hat Franz Xaver Pongratz den wohlverdienten Ruhestand angetreten. Nun sind schon wieder 15 Jahre ins Land gezogen und der Feri konnte am Sonntag im Gasthaus Kerscher mit seiner Familie den 80. Geburtstag feiern. Doch an geistiger und gesundheitlicher Vitalität hat er bislang nichts eingebüßt.

 

Da der Jubilar seit vielen Jahren im öffentlichen Leben und bei den Vereinen eingebunden ist, war es nicht verwunderlich, dass er viele Glückwünsche und Geschenke entgegen nehmen durfte, ob persönlich, über den Äther oder auf dem Postwege. Mit einem herzlichen Gruß empfing er Bürgermeister Andreas Eckl mit Frau und Geschäftsleiter Manfred Maier, Fr. Emmanuel Vadakkel mit der Pfarrgemeinderatssprecherin Maria Rackl und Mesnerin Margarete Früchtl sowie den Ehrenvorsitzenden des SV Theo Lorenz. Auch freute er sich über die Geburtstagswünsche, die dem beliebten Moosbacher Bürger durch Pfarrer Josef Drexler und Diakon Andreas Dieterle per Telefon zukommen ließen. Den Glückwünschen schlossen sich Ministerpräsident Markus Söder und Landrätin Rita Röhrl an.

 

Schließlich durften Abordnungen der Ortsvereine und seine Kartenfreunde nicht fehlen, die ihrem Kameraden herzlich gratulierten sowie Nachbarn, Freunde, sein Firmling, die Musikkapelle vom Bergler Gsang, langjährige Urlaubsgäste aus Würzburg und die ganze Verwandtschaft. In die Begrüßung hineingenommen hatte er auch seine Frau Helga und seine ganze Familie.

 

Geboren wurde Franz Xaver Pongratz 1939 auf dem Bauernhof am Auhof, der Gemeinde Rattenberg. Mit sieben Geschwistern wuchs er auf, von denen nur noch Rosa, Helga und Hans leben. Ein besonders guter Tag war der 27. Juni 1960, als er seine Frau Helga, eine geborene Obermeier zur Frau nahm und schließlich in die Moosbacherau zog und letztendlich ein Moosbacher wurde – und das mit Leib und Seele.

In seinem Berufsleben verdiente sich der Jubilar zunächst im AluminiumWerk in Töging, dann als Schachtmeister bei der Firma Hinteregger seinen Unterhalt. Seit 1980 bis zu seinem Ruhestand war Pongratz Bauleiter im Ruselwerk in Deggendorf tätig. Nebenbei baute sich der Jubilar zusammen mit seiner Frau Helga mit großem Fleiß eine stattliche Pension auf und erweiterte das Haus zu einem prächtigen Zweifamilienheim, unter dessen großem Dach auch Schwiegertochter Margit mit Lebensgefährten Helmut und die Enkel Franz und Sebastian, die Lieblinge des Opa wohnen.

Ein schwerer Schicksalsschlag zog im Februar 2011 ins traute Familienheim ein, als sie Sohn Franz in Folge einer heimtückischen Krankheit mit erst 50 Jahren zu Grabe geleiten mussten, deren Schmerz sie immer noch nicht vergessen lässt.

Die Arbeit in der Au im Haus und seinem großen Grundstück hätte den Jubilar nicht ausgefüllt, denn er ist scheinbar dazu berufen, sich ehrenamtlich zu engagieren und sich für das Wohl der Bürger einzusetzen. Seit 1984 ist Pongratz ununterbrochenes Mitglied des Gemeinderates und auch der Dorfbrunnen trägt seine Handschrift, dessen Entstehen man im Jahre 2020 mit einem 20-jährigen Jubiläum feiern kann. Auch im Pfarrgemeinderat war er lange Jahre Vorsitzender und war nahezu in jedem Verein des Ortes engagiert, so als erster Vorsitzender des KuSV. Seine Frau Helga ist es, die ihm stets den Rücken frei hält.

 

In ihrem Paradies, das sich die Pongratz in Moosbacherau geschaffen haben, wird es dem Jubilar auch mit 80 Jahren nicht langweilig. Das Damwild ist zu versorgen und eine Kleintierzucht tummelt in dem großen Garten, doch die versorgt er gemeinsam mit den beiden Enkeln und auch im Haushalt geht er zuweilen der Helga zur Hand.

Zu seiner großen Leidenschaft jedoch zählt immer noch der „Schafkopf“ und da geht es mit „kontra“ und „re“ jeden Freitag im Gasthaus Kerscher hoch her.

Am Ende der Geburtstagsfeier, bei welcher der Bergler Gsang mit stimmungsvollen Liedern aufwartete und ihm Sepp Höcherl den Geburtstagsjodler widmete, war Pongratz sehr glücklich über die schöne Feier, die man ihm angedeihen ließ, dankte allen für die Glück- und Segenswünsche sowie Geschenke und ihr zahlreiches Kommen.

 

Foto vor „seinem“ Dorfbrunnen: Bürgermeister Andreas Eckl, Florian Hackl, Franz X Pongratz, Stefan Obermeier, Helga Pongratz, Manfred Maier, Fr. Emmanuel Vadakkel, Michael Baumgartner, Xaver Wenzl, Hans Feldmeier

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Franz Xaver Pongratz feierte sein 80. Wiegenfest

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

21.09.2019 - 18:00 Uhr
 
28.09.2019
 
29.09.2019
 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald