Pflege und Betreuung zu Hause rund um die Uhr

Prackenbach, den 09. 12. 2019

VdK Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk besuchte Willibald und Hildegard Tremmel

 

Prackenbach/Tresdorf. Mit dem Älterwerden fehlt oft die Kraft und Ausdauer um die alltäglichen Aufgaben noch selbst zu bewältigen. Arbeiten im Haushalt, Arztbesuche, Behördengang und vieles mehr. Alleine leben ist oft auch eine Last für alleinstehende Senioren.

Darum ist der Pflegenotstand ein brennendes Thema in einer immer älteren Gesellschaft.

 

Der VdK –Kreisgeschäftsführer und Behindertenbeauftragte sucht darum nach Lösungen im Betreuungsbedarf und hat mit der Heilpraktikerin und Pflegeberaterin Rebecca Altmann Kontakt aufgenommen, die eine Betreuung Rund-um-die Uhr in den eigenen vier Wänden anbietet.

Denn laut Plenk gibt es derzeit über 3000 Pflegefälle im Landkreis Regen. Über 820 Personen davon werden vollstationär in Senioren- und Pflegeheimen und 1700 ehrenamtlich von den Angehörigen zu Hause gepflegt. Auch werden etwa 620 Personen von ambulanten Pflegediensten betreut.

 

Rebecca Altmann hat die Firma 2017 gegründet und ist Geschäftsführerin von „Pflegehilfe Bayern“ die legal Pflegekräfte aus Osteuropa vermittelt, ein Weg, um Pflege zu Hause möglich zu machen. Am Mittwoch besuchte Helmut Plenk das Ehepaar Willibald und Hildegard Tremmel, um sich über die Gegebenheiten vor Ort zu informieren. Dabei war auch die Tochter des Ehepaares anwesend, welche die Anforderungen der häuslichen Pflege bei ihren Eltern nicht mehr bewältigen kann.

 

Renate und Rebecca Altmann von der Pflegehilfe Bayern waren ebenfalls anwesend, um sich über erforderliche Formalitäten mit Helmut Plenk zu besprechen. Auch die Betreuerin „Mira“, die seit kurzem beim Ehepaar Tremmel einquartiert ist und sich um Pflege und Haushalt bemüht, die mit der Arbeit und der freundlichen Art der Betreuerin sehr zufrieden sind.

Helmut Plenk ist es nicht nur wichtig zu wissen, wie die Patienten versorgt werden und wie es den Beschäftigten geht. Mit Mira, einer fremden Person gäbe es in den 24 Stunden im Haus und Umgang mit den Tremmels keine Probleme, sagt dieser zufrieden.

 

Die alten Leute merken immer wieder dankbar an, dass es ihnen durch Pflegehilfe Bayern möglich gemacht wird, so lange wie irgend möglich im eigenen Zuhause zu bleiben.

Im Übrigen war man der Meinung, dass diese besondere Form der Hilfe der Öffentlichkeit vermittelt werden sollte, damit mehr Menschen auf derartige Angebote aufmerksam werden, denn diese seien sowohl für die pflegende Person als auch für die Angehörigen ein großer Gewinn an Lebensqualität.

 

Foto: vo.re. Helmut Plenk, Mira aus Serbien, Ehepaar Hildegard und Willibald Tremmel, Rebecca und Renate Altmann, Tochter vom Ehepaar Tremmel

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Pflege und Betreuung zu Hause rund um die Uhr