Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Interkommunale Zusammenarbeit bei der Abwasserentsorgung

Prackenbach, den 30. 06. 2022

Am Dienstag konnte ein ganz besonderes Projekt offiziell abgenommen werden, denn nach einem guten Jahr Bauphase laufen die Abwässer der Gemeinde Prackenbach nicht mehr in die gemeindlichen Kläranlagen sondern in das Klärwerk der Stadt Viechtach ab. Aufgrund von stetig zunehmenden Anforderungen an die einzelnen Kläranlagen hat eine Wirtschaftlichkeitsberechnung ergeben, dass die erforderlichen Investitionen in Zusammenhang mit den steigenden Voraussetzungen finanziell eine große Belastung darstellen. Eine kostengünstigere und vorallem langfristige Alternative war daher ein Abwasserverbund mit der Stadt Viechtach als interkommunale Zusammenarbeit. Die Gemeinde Prackenbach beteiligt sich fortan prozentual an notwendigen Investitionen für die städtische Kläranlage, muss dafür jedoch keinen eigenen Klärschlamm mehr entsorgen und die Wartungskosten für die gemeindlichen Anlagen mindern sich.

 

Bürgermeister Eckl begrüßt beim Ortstermin den zweiten Bürgermeister der Stadt Viechtach Hans Greil, Stadtbaumeister Alexander Haimerl, Klärwärter des Viechtacher Werks Michael Fuhrmann, die beiden Planer Florian Pledl und Christian Vogl von Brunner Architekten, Viechtach, die anwesenden Vertreter der beteiligten Firmen und die gemeindeeigenen Mitarbeiter und Mitglieder des Gemeinderats. Die Baumaßnahme konnte trotz Lieferschwierigkeiten erfolgreich und glücklicherweise unfallfrei abgeschlossen werden.

 

Die Gesamtlänge des Kanalnetzes wurde aus Gründen der Zeitersparnis auf zwei Streckenabschnitte aufgeteilt. Zwischen Fichtental und Viechtach hat die Firma Rädlinger Bau, Cham insgesamt 5100 Meter Abwasserdruckleitung und 7 Schachtbauwerke verbaut, während die Firma Haimerl Bau, Viechtach auf dem Streckenabschnitt zwischen Moosbach und Unterrubendorf 2700 Meter Abwasserdruckleitung, 6 Schachtbauwerke und 280 Meter Wasserleitung installierte; zusätzlich wurde eine Leitung von der Kläranlage zum Regenüberlaufbecken in Moosbach von rund 700 Metern verlegt. In der Rattenberger Straße in Moosbach hat die Firma Treimer Bau, Kollnburg ein unterirdisches Pumpwerk erbaut. Die Kläranlage in Fichtental erhielt kurzfristig einen Anbau zur Unterbringung der Technik. Die Tiefbauarbeiten und Betonwände für den Anbau wurden von der Firma Blüml Bau erledigt, während der gemeindliche Bauhof unter Leitung von Mitarbeiter Haimerl die Holzbauten und das Dach in Eigenleistung fertigte. Die moderne Pumpentechnik wurde von der Firma WILO EMU Anlagenbau, Roth geliefert und in Betrieb genommen.

Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 2.150.000 €, wobei rund 1.800.000 € auf die Umsetzung des Abwasserkonzepts und rund 350.000 € auf die Erneuerung der Wasserleitung entfallen. Aufgrund einer positiven Zuwendungsbewilligung des Freistaats Bayern erhält die Gemeinde Prackenbach für das Abwasserkonzept eine Förderung in Höhe von voraussichtlich 65% der Kosten. Die Erneuerung der Wasserversorgungsleitung wird mit rund 70 % gefördert.

 

Abschließend bedankt sich Bürgermeister Eckl bei der Stadt Viechtach für die Möglichkeit der interkommunalen Zusammenarbeit und beim Gremium für die Unterstützung des Projekts und engagierten Teilnahme an zahlreichen Informationsterminen. Für die übliche zuverlässige Beratung und Projektbetreuung dankt er den Planern Florian Pledl und Christian Vogl von Brunner Architekten, Viechtach. Einen besonderen Dank verdienen auch die Baufirmen Haimerl aus Viechtach, Josef Rädlinger aus Cham, Treimer Bau aus Kollnburg und Blüml Bau aus Prackenbach für eine zügige und reibungslose Abwicklung der Baumaßnahme. Die Pumpentechnik wurde erfolgreich von der Firma WILO EMU Anlagenbau, Roth installiert und seit Ostern 2022 werden die Abwässer des Gemeindegebiets bereits reibungslos durch die Abwasserdruckleitung zum Klärwerk der Stadt Viechtach abtransportiert.

Besonders auf dem Abschnitt Moosbach-Unterrubendorf war das Mitwirken von einigen Grundstückseigentümern erforderlich, was Bürgermeister Eckl hoch anerkennt.

 

Bild zur Meldung: v.l.: Bürgermeister Andreas Eckl, 2. Bürgermeister Eberhard Preiß, 2. Bürgermeister der Stadt Viechtach Hans Greil, Gemeinderat Roland Geiger, Klärwärter Paul Früchtl, Planer Christian Vogl von Brunner Architekten, Andreas Bartl von Treimer Bau GmbH, Markus Dilger von Haimerl Bau GmbH, Werner Blüml von Blüml Bau GmbH, Planer Florian Pledl von Brunner Architekten, Stadtbaumeister der Stadt Viechtach Alexander Haimerl, Klärwärter der Stadt Viechtach Michael Fuhrmann, Markus Mühlbauer und Maria Serve von Josef Rädlinger GmbH und Andreas Rottler von der Firma WILO EMU Anlagenbau

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

03. 09. 2022 - 14:00 Uhr

 

08. 09. 2022 - 13:00 Uhr

 

14. 09. 2022 - 13:30 Uhr

 
Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"

 

 

 

Viechtacher Land

 

 

 

Bayerischer Wald

 

 

 

Der Bayerische Wald - Erfrischend natürlich.

 

 

 

Aberland Logo
 

 

 

 

Ostbayern

 

 

 

 

Donau-Wald