Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

Nach der Meisterschaft der Kreisklasse Oberer Wald steigt die 1. Mannschaft in die Kreisliga Ost auf

Prackenbach, den 02.06.2018

Erfolg bei den Damen- sie belegen den 3. Tabellenplatz – Ehrungen und Neuwahlen –

Frank Saller bleibt am Ball

 

Prackenbach. Die erste Mannschaft konnte die Meisterschaft in der Kreisklasse Oberer Wald feiern und stieg in die Kreisklasse Ost auf. Sie schloss mit dem Tabellenplatz 1 mit 59 Punkten und 68:31 Toren ab und war 3 Spieltage vor Saisonende bereits Meister. Erfreulich ist der Erfolg bei den Damen, denn sie belegen in der Freizeitliga Nord den 3.Platz. Weniger erfolgreich ist die 2. Mannschaft, denn sie landeten in der Reserverunde der Kreisklasse Oberer Wald den 8. Platz.

 

Bei der anstehenden Wahl wurde Frank Saller das Vertrauen ausgesprochen und ihn für weitere 2 Jahre zum 1. Vorsitzenden bestimmt. Mit geringen Veränderungen in der Vorstandschaft geht es wieder in die nächste Runde.

 

Zur Generalversammlung am Samstag konnte der Vorsitzende Frank Saller neben 49 Mitgliedern auch den1. Bürgermeister Andreas Eckl mit Gemeinderat Alfons Krieger und die Ehrenmitglieder Erwin Koch und Ferdinand Holzer sowie den Ehrenvorstand Adolf Penzkofer begrüßen und bat die Anwesenden um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder.

Nach der Verlesung der Niederschrift durch Christian Klingl berichtete Frank Saller in seinem Rechenschaftsbericht, dass der Verein derzeit aus 408 Mitgliedern besteht, der trotz Beitragserhöhung seit Jahren konstant über 400 Mitglieder aufweist.

 

Saller erinnerte neben den kirchlichen Veranstaltungen die Teilnahme bei fast allen Festen der Vereine im Gemeindegebiet. Selbst wurde ein Starkbierfest, ein Sport- und Sommerfest mit Jugendturnier organisiert und auch eine Faschingsparty und ein Weinfest ging über die Bühne, das ein Pflaster für anstehende Ausgaben bedeuten, denn in diesem Jahr steht die Verlängerung des Daches bei den Umkleidekabinen an, bemerkte Saller und bedankte sich bereits für die Holzspender bei Ferdinand Wolf und Helmut Hofbauer. Dankenswerter Weise hat noch Franz Eidenschink das Holz kostenlos geschnitten. Auch für die Patenschaft muss der Verein tief in die Tasche greifen und im Übrigen schwebt Saller das Ziel vor Augen, 2019 schuldenfrei zu sein. Schließlich wurde den runden- bzw. halbrunden Geburtstagen gratuliert und ein kleines Geschenk überreicht. Erfreulicher Weise wird nach wie vor die Vereinsgaststätte in Eigenregie betrieben, dafür erhielten Lisl Huber und Maria Zach ein besonderes Lob.

 

Im weiteren Verlauf erinnerte Saller zudem an die Ehrungen vom Kreistag Regen für verschiedene BLSV Funktionäre des SV für mehr als 25 Jahre Tätigkeit. Es sind dies Adolf Penzkofer, Thomas Holzer, Rudi Hagl und Christian Klingl. Die Ehrennadel in Gold mit großem Kreuz wurde vom Landkreis Regen an Elisabeth Huber, Rudi Hagl und Thomas Holzer überreicht und eine Ehrennadel in Gold wurde Thomas Huber, Christian Kling, Adolf Penzkofer und Frank Saller ausgehändigt. Saller erinnerte auch an den Ehrenabend, als 88 Mitglieder, die mind. 30 Jahre im Verein sind, eine Urkunde erhielten und dankte dem Ehrenamtsbeauftragten Thomas Huber für die Organisation.

Weiter erinnerte der Vorsitzende an das Patenbitten für das 50-jährige Gründungsfest des SV Moosbach, wo man nach zwei Prüfungen im Festzelt das ausgesprochene „Ja“ besiegelte. Dankend erwähnte er Franz Mothes für die Gestaltung in Reimform.

 

Im sportlichen Teil ging Saller auf einige Schlaglichter ein, über das die jeweiligen Abteilungsleiter noch einzeln berichteten. Er erzählte von einer neuen Spielform „9 gegen 9“, die von den niederbayerischen Herren-Spielleitern entwickelt wurde, um den zahlreichen personell bedingten Spielausfällen entgegenzuwirken.

Erfreulich sei auch, dass die 1. Mannschaft durch den Aufstieg in die Kreisliga Ost mit den Mannschaften aus den Landkreisen Regen, Straubing und Deggendorf nicht mehr in den „Unteren Wald“ fahren muss. In der Kreisliga wird man an dem Trainerduo Martin Breu und Florian Eichinger festhalten, neu ist, dass die Heimspiele am Sonntag ab 16.00 Uhr ausgetragen werden. Das Vorspiel der 2. Mannschaft beginnt dann um 14.00 Uhr.

Das Team um Jugendleiter Herrmann Muhr leistet nach wie vor großartige Leistung und betreut zur Zeit 7 Mannschaften des hiesigen Vereins. Jedoch bemerkte Saller, dass man bei allen Jugendmannschaften ohne die SG´s keinen Spielbetrieb aufrechterhalten könnte.

Alles in allem kommen ca. 1680 ehrenamtliche Stunden im Jahr zusammen, was unsere Jugendabteilung leistet, die ständig auf der Suche nach Trainern und Betreuern ist, so Saller.

Zum Schluss bedankte sich Saller bei allen, die sich für den Verein nützlich machen, den Zuschauern, Sponsoren und Firmen. Spieler, Trainern, Dankend erwähnte er auch die Schiedsrichter (Rudi Fleischmann, Alfred Niesner, und Lukas Penzkofer). Nicht vergessen wollte er die Mitglieder der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit.

Als nächste Termine nannte er das Sport- und Sommerfest vom 22.-24.06, wobei eine Sonnwendfeier am Freitag angesetzt ist, am Samstag eine Dorfmeisterschaft, wobei ab 20.Uhr die WM Spiel-Übertragung läuft und am Sonntag ein Jugendturnier auf dem Programm steht. Außerdem bat er um rege Teilnahme am Gründungsfest des SV Moosbach, dabei ging der Dank ging an die Patenbraut Lisa Kufner. Am 29.06. ist noch ein Empfang der D-Jugend und der 1. Mannschaft um 15.00 Uhr beim Bürgermeister im Rathaus angesetzt. Anschließend Fahrt nach Moosbach.

 

Von der Situation der 1. Und 2. Mannschaft berichtete Abteilungsleiter Alexander Eckl und merkte an, dass im Juni 2017 7 Abgänge und 3 Neuzugänge zu verzeichnen sind. Registriert wurden im Mai 2018 ein Abgang und 5 Neuzugänge.

Von der sportlichen Situation berichtete Eckl, dass die 1. Mannschaft 18 Siege, 5 Unentschieden, 3 Niederlagen und dass man beim Totopokal 1 Sieg und 1 Niederlage einfuhr. Bei 26 Punktspielen wurde der SV 18 Mal Sieger, 5 Unterschieden und 3 Niederlagen musste er einstecken.

Die meisten Spiele konnte Andy Vaitl (38) Mäx Bauernfeind (36), Mathias Brunner und Alex Bauernfeind (35) verzeichnen. Bester Torschütze ist mit 17 Toren in 29 Spielen Fabio Elvert. Trainer waren Martin Breu und Florian Aichinger unter dem Kapitän Daniel Holzer. In der nächsten Saison wird man in der Kreisliga Ost antreten unter den Trainern Martin Breu, Florian Aichinger und Hans Ketterl als Torwarttrainer.

 

Die 2. Mannschaft belegte in der Reserverunde der Kreisklasse Oberer Wald den 8. Platz mit 32 Punkten und 51:55 Toren. In 26 Punktspielen fuhren sie 10 Siege und 2 Unentschieden ein, mussten sich jedoch mit 14 Niederlagen zufriedengeben. Die meisten Spiele konnte in den 28 Spielen Florian Brunner, David Dorostkar, Josef Preiss, Tom Holzer und Stefan Denninger verzeichnen. Die besten Torschützen waren bei 12 Toren in 20 Spielen Robert Egner bei Trainer Alexander Eckl unter dem Kapitän Josef Miethaner.

In der nächsten Saison (Stand 31.05.) tritt man in der Kreislia-Reserve an. Mehr Siege als Niederlagen hat man ins Auge gefasst bei Trainer Alexander Eckl.

Die neue Kreisliga Ost besteht aus 16 Mannschaften, bemerkte Eckl, es hat den Vorteil, dass die Mannschaft teilweise ½ weniger km fahren muss, im Vergleich zur früheren Kreisliga.

 

Von der Jugendabteilung berichtete Herrmann Muhr, dass die A-Jugend in der SG mit Kollnburg/Allersdorf/Achslach spielt, die B-Jugend spielt ebenfalls bei einer SG mit Kollnburg, Allersdorf und Achslach. Die C-Jugend trifft sich mit Allersdorf, Prackenbach und Kollnburg und die D—Jugend mit Prackenbach, Moosbach, Altrandsberg und Kollnburg. Die E-Jugend E1 und E2 tritt mit der SG Prackenbach, Moosbach, Altrandsberg und Kollnburg an, E1: Prackenbach steht auf dem 5. Platz in der Bronzegruppe, Trainer ist Karl Kolbeck Altrandsberg. Die G-Jugend trainiert in Moosbach Matthias Schedlbauer.

 

Aus dem Jahresbericht 2017/18 der Damenabteilung berichtete Thomas Huber von 23 Gesamtspielen und belegten den 3. Tabellenplatz. Die meisten Spiele absolvierte Christina Menacher (21), Claudia Maier und Julia Kraus (20), Alexandra Maier, Andrea Lummer, Annabel Wühr, Lisa Huber, Bettina Maier und Anna.Lena Sterr (19). Torschützen sind Lisa Kuffner (24), Angelika Brunner (13) und Carina Sobania (5).

Hauptkassierin Maria Zach berichtete über die Finanzen des Vereins. Günther Hölzl und Hans Ketterl hatten die Kasse geprüft und alles korrekt befunden, so dass der Schatzmeisterin und der ganzen Vorstandschaft einstimmig Entlastung erteilt wurde.

 

Anschließend wickelte Bürgermeister Andreas Eckl per Akklamation mit Karl Engl und Alfons Krieger die Neuwahl ab. Zum 1. Vorstand wurde wieder Frank Saller bestimmt, 2. Ist Alexander Eckl, 3.

Stefan Kufner. Wieder gewählt wurden Hauptkassierin Maria Zach, Schriftführer Christian Klingl, Jugendleiter Herrmann Muhr, Ehrenamtsbeauftragter Thomas Huber und zum Team gehören die Beisitzer Adolf Penzkofer, Thomas Holzer, Andreas Lex, Lisl Huber, Florian Brunner für Daniel Holzer und Günther Hölzl für Thomas Högerl. Weitere Funktionäre sind Karl Engl (1. Platzkassier), Karl Daffner (2. Platzkassier), Josef Preiss (Fahnenjunker) und Hans Ketterl und Thoma Hölzl (Kassenprüfer).

 

Ehrungen: Damen: Urkunde in Silber erhielt: Lisa Holzer für 104 Spiele

Bronze: Annabel für 74 und Carina Sobania für 70 Spiele

Ehrung für Herren

Urkunde in Bronze erhalten: Fabio Saba für 120 Spiele, Josef Preiß (111), Andreas Vaitl (110), Maximilian Penzkofer (101), Stefan Denninger (100).

Ewigenliste beim SV Prackenbach: Frank Saller, 833 Spiele /380 Tore, Eduard Hagl 625 Spiele /407 Tore, Rudi Hagl 602 Spiele/62 Tore.

 

Thomas Holzer sprach die Dürre auf dem Fußballplatz an, dass man bei Trockenheit gezwungen ist, den Platz zu bewässern. Falls dieses Problem akut wird, müsste man die Angelegenheit bei einer Ausschusssitzung zwecks Unterstützung durch das Fernwasser erörtern, leider ist dies aber eine kostspielige Angelegenheit.

Zudem will man bei der nächsten Generalversammlung eine Beitragsminderung bei Schülern und Studenten ab 18 Jahren erörtern.

 

Foto: Vorstandschaft des SV Prackenbach Adolf Penzkofer, Bürgermeister Andreas Eckl, Florian Brunner, Maria Zach, Alexander Eckl, Christian Klingl, Thomas Holzer, Fabio Saba, Thomas Huber, Herrmann Muhr, Günther Hölzl,

sitzend Stefan Denninger Josef Preiß, Annabell Wühr, Andreas Feitl, Maximilian Penzkofer, Frank Saller, Stefan Kufner.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Nach der Meisterschaft der Kreisklasse Oberer Wald steigt die 1. Mannschaft in die Kreisliga Ost auf