Schriftgröße ändern:   
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Website durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
 

Sommerfest bei den Senioren

Prackenbach, den 11.07.2018

Grillen, Evergreens und lustige Geschichten - am 08. August fliegen sie wieder aus

 

Moosbach. Jeden 2. Mittwoch im Monat sind die Senioren aus Moosbach und Umgebung zum gemütlichen Beisammensein ins ehemalige Schulhaus eingeladen. Diesmal waren es über 30 Personen, die der Einladung des Seniorenbeauftragten Franz Xaver Pongratz gefolgt sind, wobei ein Sommerfest angesagt, wobei sich die Junggebliebenen sichtlich wohl fühlten.

 

Pongratz begrüßte dazu neben den frohgelaunten Gästen auch die Pfarrgemeinderatssprecherin Maria Rackl sowie die unentbehrliche Hausmusik Lieselotte Vogl, die mit ihrer Gitarre ihre längst vergessenen Evergreens: „Mir san vom Woid dahoam“, nach meiner Heimat zieht´s mich wieder“ „das schönste Bleamal af da Weit“, “der alte Jäger“ aus der Versenkung holte, in welche die Senioren kräftig mit einstimmten.

Pongratz wollte es nicht versäumen, dem Nachbarn Karl Daffner und seiner Frau Sigrid zu danken, die sich beim Grillen der Bratwürstl zur Verfügung stellten. Dankend erwähnte er auch die vielen Helfer, die für Salate und Kuchen sorgten, die Senioren den ganzen Nachmittag verwöhnten und im Vorfeld für einen geschmackvoll dekorierten Gemeinschaftsraum sorgten.

 

Im Laufe des Nachmittags wartete Helga Eckl mit einer lustigen Geschichte auf, bei welcher der Huber-Bauer sich die Seligkeit erkaufen wolle und fragte beim Pfarrer an, der mehr Kontakt mit drüben hätte und meinte, ob er es nicht mit 20 000 € vielleicht schaffen würde, der Hölle zu entgehen. „Ich weiß nicht, wia do drent grechnet wird“ meinte der Pfarrer und verschmitzt sagte er zum Huber-Bauern, „ausprobiern“ würd ich´s scho.

 

Von einer Tatsache, die schon manchen passiert ist, erzählte Marianne Vogl in ihrer Geschichte vom verlorenen Schlüsselbund. Wo ist nur das gute Ding, man steht auf dem Schlauch, reagiert man nervös. Schließlich stecke das gute Stück im Türschloss – geht es euch auch mal so?

 

Am Ende des gemütlichen Nachmittags lud F.X. Pongratz die Senioren für 08. August zu einer kleinen Reise nach Sossau bei Straubing ein, wo der ehemalige Pfarrer Berthold Helgert weilt. Abfahrt ist um 13.00 Uhr bei der GenoBank. Anschließend trifft man sich beim singenden Wirt in Elisabethszell. Die Fahrt ist frei.

 

Foto: Mitte hi. Lieselotte Vogl und 3. vo rechts F.X. Pongratz

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Sommerfest bei den Senioren